Werbung

Verbrechen am guten Geschmack: Was würden Sie in der Modewelt zensieren?

Verbrechen am guten Geschmack: Was würden Sie in der Modewelt zensieren?

Wenn man an den 74-jährigen britischen Gärtner und Fernsehmoderator Alan Titchmarsh denkt, der gegenwärtig die wohltuende ITV-Gartensendung Love Your Garden moderiert, ist Zensur wahrscheinlich nicht das erste Wort, das einem in den Sinn kommt.

Doch das hat das staatliche nordkoreanische Fernsehen Central TV nicht davon abgehalten, eine 2010 ausgestrahlte Folge der BBC-Gartensendung Alan Titchmarsh's Garden Secrets zu zensieren (die, wenn ich es mir recht überlege, ein wenig anrüchig klingt).

Der Grund? Seine Jeans.

Die Hose des Moderators Titchmarsh wurde unkenntlich gemacht, da Jeans in dem geheimnisvollen Staat als Symbol des westlichen Imperialismus gelten - und daher verboten sind.

Wendet eure Augen ab! Nordkorea zensiert ein Paar Jeans in der BBC-Sendung Alan Titchmarsh's Garden Secrets
Wendet eure Augen ab! Nordkorea zensiert ein Paar Jeans in der BBC-Sendung Alan Titchmarsh's Garden Secrets - KCTV

Nach Angaben der in Seoul ansässigen NK News gelten die nordkoreanischen Vorschriften zum Verbot von Jeans bereits seit den 1990er Jahren. Der damalige Staatschef Kim Jong-il erklärte Jeanshosen zu einem Symbol des westlichen - und insbesondere des amerikanischen - Imperialismus, das in einem sozialistischen Staat, der gegen die westliche Kultur vorgehen will, nichts zu suchen hat.

Es ist nicht klar, wie das Regime die Rechte an Garden Secrets erworben hat, um die Sendung auszustrahlen, aber die Jeanshosen des Moderators mit den grünen Fingern sind jetzt verboten.

Das hat uns dazu gebracht, über die Modeartikel nachzudenken, die unser sensibles Empfinden stören und die wir am liebsten verbieten würden.

Hier sind unsere Vorschläge für die Zensur - von Kopf bis Fuß:

Mini-Fischer-Mützen

Mini beanies - OUT
Mini beanies - OUT - Canva

Was ist das? Die Mini-Fischer-Mütze.

Beliebt bei? Verschiedene heterosexuelle Männer, die alle behaupten, "Kreativdirektoren" bei amorphen Unternehmen zu sein, während sie insgeheim vom Vermögen ihrer Eltern leben.

Warum sollte sie unkenntlich gemacht werden? Diese Hüte klammern sich an die Köpfe der Männer mit demselben fadenscheinigen Griff, mit dem sie ihre zahlreichen Beziehungen festhalten, bevor sie sich unweigerlich verabschieden. Sie wollen sich nicht voll und ganz auf eine Person/Karriere/Ästhetik/Subkultur/Mode-Accessoire festlegen? Dann haben wir genau den richtigen Hut für Sie. Dieser Hackney-Untersetzer ist eine Beleidigung für die Institution Hut, denn er schützt weder Ihr Haar vor Nässe, noch wird er jemals abgenommen, wenn Sie drinnen sind. Sein einziger erkennbarer Zweck besteht darin, die kahle Stelle des Besitzers mit einer Präzision zu verdecken, die eine spärliche Kopfhaut nur noch mehr hervorhebt, wenn er schließlich widerwillig abgenommen wird. Es gibt noch einen weiteren Zweck, nämlich für alle im Umkreis Befindlichen zu erkennen, dass der Besitzer so sehr von einer vermeintlich "alternativen" Instagramm-Ästhetik eingenommen ist, dass er auf seine eigene individuelle Kreativität verzichtet hat. Die Ironie dabei ist, dass diese Mini-Fischermützen am häufigsten von kreativen Typen getragen werden (Grafikdesigner-Nepo-Babys). Butch-Lesben mit Stick-and-Poke-Tattoos sind von dieser Modekritik ausgenommen. JW

T-Shirts zum Thema Trinken

T-Shirts mit Alkoholscherzen - OUT
T-Shirts mit Alkoholscherzen - OUT - Amazon

Was ist das? T-Shirts mit Slogans, die das Trinken von Alkohol zu einem Persönlichkeitsmerkmal machen.

Beliebt bei? Weiße Mütter aus der Mittelschicht mit einer Vorliebe für Möbel aus zerknautschtem Samt und Facebook-Memes wie "Verantwortungsvoll trinken heißt... Nichts verschütten!"

Warum sollten sie unkenntlich gemacht werden? Hö zu, es interessiert niemanden, ob du Alkohol trinkst. Es ist nichts Niedliches oder Skurriles daran, eine Abhängigkeit von einer Substanz zu entwickeln, um einen weiteren Tag des verfluchten Bewusstseins auf diesem höllischen Planeten zu überstehen. Also, und das sage ich als Freund, können wir jetzt bitte mit den schrecklichen T-Shirt-Sprüchen zum Thema Trinken aufhören? Prosecco hat dich nicht dazu gebracht, "Wein nicht" macht nicht einmal Sinn, und vielleicht werden wir "be-gin to have fun", wenn du Hilfe für deine lähmende Sucht nach schlechten Alkoholscherzen bekommst. Oder einfach nur nach Schnaps. Moment, versuchst du uns etwas zu sagen? AB

Riesen-Loch-"Grunge"-Jeans

Riesenlochjeans - OUT
Riesenlochjeans - OUT - Carmar - Rebicoo - Instagram

Was ist das? Jeans, die aussehen, als wären sie von einem Tiger zerfleischt worden, der es außerdem darauf abgesehen hat, ein nervtötendes Festival der Idiotie zu veranstalten.

Beliebt bei? Angeblich "existentialistischen" jungen Erwachsenen, die sich auf Instagram austoben - in der Regel Frauen, die versuchen, wie ein Rebell auszusehen, oder wie ein heimatloser Hobo. Sie rocken diesen Grunge-Appeal aber in keiner Weise - und Kurt Cobain ist nicht vor fast 30 Jahren für diesen Unsinn gestorben.

Warum sollte man sie unkenntlich machen? Es gibt ein paar Beinkleidungs-Trends, bei denen ich mir am liebsten die Augen ausstechen würde. Da ist der Berliner Hipster-Hosenschnitt, der viel zu viel Socke zeigt und die Leute wie übergroße Kleinkinder aussehen lässt... Oder diese Fallschirmhosen, die einfach nur schreien: "Oh ja, ich stehe so sehr auf östliche Mystik, seit meinem Gap Yaaaaah, das total Bants war und soooo spirituell lohnend"... Mach, was dir gefällt und so weiter, aber es gibt einen bestimmten Mode-Fauxpas, der mich noch mehr in Rage bringt. Sie wissen schon - die Jeans mit einem riesigen Loch in jedem Bein, so dass es aussieht, als hätte jemand eine Autopsie an einer Levi's durchgeführt und die Metzgerschürze vor dem Zusammennähen dazugelegt. Diese Jeans - beziehungsweise ihre Abwesenheit - sind das Werk von Designern, die besser im Koma aufgehoben wären. Es ist nicht so, dass diese Liebe-die-Leere-hasse-die-Spießigkeit-Löcher dem eigentlichen Zweck einer Hose widersprechen oder zu viel Fleisch entblößen - es ist die Tatsache, dass sie die Taschen entblößen und sie wie vergessene Tempos aussehen läßt, sowie die ebenso unbestreitbare Tatsache, dass selbst wenn man a) gar nichts oder b) ein Paar knappe Shorts trägt, nicht so dumm aussehen kann. Der Kern meines Ekels ist jedoch, dass dieses spezielle modische No-No einen Stil, den ich liebe (Grunge), billig macht, indem es ihn bis zum Gehtnichtmehr übertreibt. Es ist ein Look, der den geliebten zerrissenen und strapazierten Jeans (die immer noch verdammt gut aussehen) einen schlechten Ruf gibt. Außerdem bin ich versucht, mich in den Chor der schrecklichen "Hast du weniger für so wenig Material bezahlt?"-Witze einreihen. Und das braucht niemand. Trotzdem rebellierst du mit diesem Look nicht gegen das System oder ehrst die 90er Jahre - du zeigst damit nur, dass du ungefähr so ausgefallen bist wie ein Babybelkäse. DM

UGGs

UGGs - OUT
UGGs - OUT - Canva

Was ist das? Der scheinbar unbesiegbare UGG-Stiefel.

Beliebt bei? In den frühen 2000er Jahren bei allen - und jetzt bei einer ganz neuen Generation von Opfern.

Warum sollte er unkenntlich gemacht werden? Ich möchte hiermit ein offizielles Verbot des Tragens von UGG-Stiefeln als modisches Statement aussprechen. Ja, ich möchte, dass diese wolligen Abscheulichkeiten, die sich auf unerklärliche Weise in den Mainstream zurückgekämpft haben, aussterben. Ihre Zeit ist gekommen und vorbei. Die hässlichen, übergroßen Hausschuhe erreichten den Höhepunkt ihrer Popularität in den frühen 2000er Jahren und waren ein beliebtes Accessoire für Prominente wie Paris Hilton und Kate Moss. Sie verschwanden dann bald wieder in der Versenkung. Aber wie es die zyklische Natur der Mode ist, sind sie in den letzten ein oder zwei Jahren wieder aufgetaucht... Wann immer ich das Haus verlasse, sehe ich mich mit Menschen konfrontiert, die mit ihren ethisch fragwürdigen, in Schafsfell eingewickelten Zehen durch die Straßen schlurfen und sich der Modeverbrechen, die sie begehen, nicht bewusst sind. Ich verstehe zwar den Reiz ihres kuscheligen Komforts, wenn man sie in den eigenen vier Wänden trägt, aber sie in der Öffentlichkeit zur Schau zu stellen, vor allem in Kombination mit Jeans, ist schlicht und einfach inakzeptabel. Und diejenigen, die diese pelzigen Monstrositäten tragen, scheinen ihren ursprünglichen Zweck vergessen zu haben. UGG-Stiefel wurden in den späten 70er Jahren für Surfer entwickelt, die sich nach dem Wellenritt die Füße wärmen wollten, und dienten der Funktionalität, nicht der Mode. Und trotzdem sind wir wo wir sind. Und das Schlimmste daran? Sogar meine Freundin ist ihrer flauschigen Anziehungskraft erlegen. Wenn es jemals einen Grund gab, unsere Beziehung zu überdenken... TF

Wir hier bei Euronews Culture würden also einen kollektiven Albtraum erleben, wenn wir dieser Person begegnen würden (und das nicht nur, weil ihr ein Kopf und ein paar Arme fehlen):

Komm bloß nicht näher!
Komm bloß nicht näher! - Montage: Euronews Culture

Und Sie?