Verführerisch sein wie Sonja Gerhardt? Das ist ihr Beauty-Tipp!

1 / 3

Verführerisch sein wie Sonja Gerhardt? Das ist ihr Beauty-Tipp!

"Honigfrauen": Maja (Sonja Gerhardt) als Braut

Erst im Februar wurde Sonja Gerhardt (27) mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Schauspielerin" für ihre Rollen in "Ku'damm 56" (ZDF) und "Jack the Ripper - Eine Frau jagt einen Mörder" (Sat.1) ausgezeichnet. Und auch in ihrem nächsten großen TV-Projekt verzaubert die Berliner Schauspielerin wieder mit ihrem Aussehen, Charme und Spiel: Vom morgigen Sonntag an ist sie im DDR-Dreiteiler "Honigfrauen" (ZDF) als freiheitsliebende, lebenslustige und verführerische Maja zu sehen. Im Lifestyle-Interview mit spot on news hat sie ihren wichtigsten Beauty-Tipp erklärt. Verraten hat sie dabei aber auch, bei welcher Süßigkeit sie schwach wird.

Was macht einen Menschen für Sie attraktiv?

Sonja Gerhardt: Ich finde Menschen attraktiv, mit denen ich den gleichen Humor teile und tolle Gespräche führen kann.

Was ist Ihr wichtigster Beauty-Tipp?

Gerhardt: Nicht zu viel Make-up auftragen und lieber natürlich bleiben.

Welche Sportart treiben Sie gerne?

Gerhardt: Ich tanze für mein Leben gern. Tanzen ist wie eine andere Sprache, durch die man sehr viel ausdrücken kann.

Welche Kalorien-Bombe gönnen Sie sich manchmal?

Gerhardt: Tiramisu, Kaiserschmarrn... eigentlich alles, was süß ist.

Wer ist Ihr Fashion-Vorbild?

Gerhardt: Ich habe kein konkretes Fashion-Vorbild, lasse mich aber gerne von den Filmkostümen inspirieren. Für "Honigfrauen" konnten wir in den 1980er-Jahre-Look schlüpfen. Teilweise erleben die damaligen Trends ja auch gerade ein Revival: Taillengürtel, Karottenhose, Rüschenblusen mit Puffärmeln...

Was ist ein absolutes Fashion-No-Go für Sie?

Gerhardt: Weiße Strumpfhosen.

In welche Zeit würden Sie mit einer Zeitmaschine reisen?

Gerhardt: Durch meinen Beruf als Schauspielerin habe ich das Glück, in die unterschiedlichsten Epochen reisen zu dürfen. Zuletzt ging es für den ZDF-Dreiteiler "Honigfrauen" in die DDR und an den Balaton der 1980er Jahre.

+++ "Honigfrauen": Story und Sendetermine +++

Die Erfurter Schwestern Catrin (Cornelia Gröschel) und Maja Streesemann dürfen im Sommer 1986 erstmals allein in den Urlaub fahren. Mit Rucksäcken, Proviant von Mutter Kirsten (Anja Kling) und guten Ratschlägen ihres Vaters Karl (Götz Schubert) geht es per Anhalter zum Balaton in Ungarn. Während die eine von grenzenloser Freiheit fernab der DDR träumt, hofft die andere einfach auf den schönsten Urlaub ihres Lebens.

Doch weil viele DDR-Bürger von dem ungarischen See aus flüchteten, betrieb die Stasi im Ferienparadies Ausspähung in Badehosen - in Wahrheit und im Film. Auch für Catrin und Maja ist es mit der Idylle bald vorbei, denn kaum einer auf dem Campingplatz und im Luxushotel "Balaton-Residenz" ist das, was er vorgibt zu sein...

Mit der Mini-Serie "Honigfrauen" startet das ZDF einen ernstzunehmenden Angriff auf das Sonntagabend-Kultformat "Tatort". Denn der Dreiteiler wird an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen jeweils um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Die Sendetermine sind 23. April, 30. April und 7. Mai.

Foto(s): ZDF / Stefan Erhard, ZDF / Stefan Erhard, ZDF / Guido Engels

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen