Verfassungsschutz stuft "PI-News" als rechtsextremistisch ein

dpa
·Lesedauer: 1 Min.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat "PI-News" als extremistisch eingestuft - der Blog stehe schon seit einiger Zeit unter Beobachtung.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln (Bild: REUTERS/Ina Fassbender)
Das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln (Bild: REUTERS/Ina Fassbender)

Das Bundesamt für Verfassungsschutz stuft den muslimfeindlichen Blog "PI-News" als erwiesen extremistisch ein. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Die Kölner Behörde erklärte am Donnerstag auf Nachfrage, der Blog stehe bereits seit einiger Zeit unter Beobachtung.

Wer die 2004 unter dem Namen "Politically Incorrect" begründeten Website, die vor einer "Islamisierung Deutschlands" warnt, aktuell betreibt, ist öffentlich nicht bekannt. Die auf der Seite geschalteten Anzeigen deuten auf Kontakte zu weiteren Akteuren aus dem rechten und rechtsextremistischen Spektrum hin.

VIDEO: Verfassungsschutz beobachtet "Querdenker"