Werbung

"Hatten viel Spaß": Musikproduzent Mark Ronson schwärmt von Ryan Gosling

Ryan Gosling sang den Titel "I'm Just Ken" für den Kinofilm "Barbie" selbst ein. (Bild:  Shane Anthony Sinclair / Getty Images for Warner Bros)
Ryan Gosling sang den Titel "I'm Just Ken" für den Kinofilm "Barbie" selbst ein. (Bild: Shane Anthony Sinclair / Getty Images for Warner Bros)

Nicht nur im Kino war "Barbie" der Zuschauer-Hit schlechthin. Auch musikalisch hinterließ die Komödie mit dem Song "I'm Just Ken" nachhaltigen Eindruck. In einem Interview fand Produzent Mark Ronson nun ausschließlich lobende Worte für seinen Schützling Ryan Gosling.

And The Oscar Goes To ... Ryan Gosling? Ob der 43-Jährige wirklich seinen ersten Goldjungen in die Höhe stemmen darf, entscheidet sich am 11. März. Dann wird in Los Angeles der wichtigste Filmpreis der Welt verliehen, und der "Barbie"-Star darf auf eine Auszeichnung als bester Nebendarsteller hoffen. Schon bevor es bei den Academy-Awards ernst wird, stand Gosling nun im Zentrum einer Lobeshymne.

Musikproduzent Mark Ronson sagte gegenüber "Billboard", er würde "es lieben mehr Musik" mit Gosling zu machen, nachdem die beiden den Musik-Hit "I'm Just Ken" gemeinsam aufgenommen haben. Ein großes Kompliment von Ronson, der während seiner Karriere bereits mit Weltstars wie Amy Winehouse, Adele, Lady Gaga und Miley Cyrus zusammenarbeitete. "Wir hatten definitiv eine Menge Spaß", verriet Ronson. Der Musikproduzent darf sich mit Kollege Andrew Wyatt übrigens auch Hoffnungen auf einen Oscar machen. Das Duo ist in der Sparte "Bester Song" nominiert.

Musikproduzent Mark Ronson arbeitete bereits mit Amy Winehouse, Adele und Lady Gaga zusammen. (Bild: Getty Images / Matt Winkelmeyer)
Musikproduzent Mark Ronson arbeitete bereits mit Amy Winehouse, Adele und Lady Gaga zusammen. (Bild: Getty Images / Matt Winkelmeyer)

Mark Ronson über Ryan Gosling: "Er hat großartige Ideen"

Fertig war Ronson mit seinem Lob für Ryan Gosling derweil noch lange nicht. "Ryan, er hat einen unglaublichen Geschmack und großartige Ideen, und er ist ein extrem lustiger und talentierter Musiker und Sänger", fügte der 48-Jährige an. Die Weihnachtsversion von "I'm Just Ken", die im Dezember erschienen war, habe den beiden erlaubt, sich wiederzusehen und ihre Freundschaft aufleben zu lassen.

"Ich hatte wahrscheinlich ein Jahr lang nicht mit ihm gesprochen, nachdem der Film fertig war", sagte Ronson. "Und ich sagte: 'Hey, wir haben die Version fertig, Slash spielt darauf, ich will nur sichergehen, dass du damit zufrieden bist, bevor wir es abmischen.' Und er hat es wirklich geliebt." Seither würde er häufiger mit Gosling Zeit verbringen, verriet der Musikproduzent. "Ich würde definitiv gerne mehr Musik mit ihm machen."

Ob sich die Zusammenarbeit von Ryan Gosling und Mark Ronson in Form eines Preises ausdrückt, entscheidet sich schon vor den Oscars. Bereits am Sonntag, 4. Februar, wird mit den Grammys der bedeutendste Musikpreis der Welt verliehen. Ronson ist unter anderem in der Kategorie "Bester Song für visuelle Medien" nominiert.