Werbung

Viertel von Gaza-Stadt in Trümmern

Trümmer und Schutt säumten die Straßen des Stadtteils Rimal im Westen von Gaza-Stadt - nach den zahlreichen Luftangriffen Israels ist nur noch wenig von dem Viertel übrig.

Auch ein Gebäude, in dem das Internationale Komitee vom Roten Kreuz untergebracht war, ist völlig zerstört worden.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums des Gazastreifens wurden seit Beginn der israelischen Offensive nach dem Hamas-Überfall vom 7. Oktober über 25.000 Menschen getötet. Gut 85 % der Bevölkerung des Küstenstreifens wurde durch die Kämpfe vertrieben.