Werbung

Waldhof begrüßt Dynamo Dresden

Waldhof begrüßt Dynamo Dresden
Waldhof begrüßt Dynamo Dresden

Waldhof steht gegen Dynamo Dresden eine schwere Aufgabe bevor. Am vergangenen Spieltag verlor Mannheim gegen VfB Lübeck und steckte damit die elfte Niederlage in dieser Saison ein. Jüngst brachte der SV Sandhausen Dresden die sechste Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. SG Dynamo Dresden siegte nur knapp mit 2:1.

Der SV Waldhof Mannheim krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 17. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem der Heimmannschaft zu sein, wie die Kartenbilanz (57-1-1) der vorangegangenen Spiele zeigt.

Nach 21 gespielten Runden gehen bereits 43 Punkte auf das Konto von Dynamo Dresden und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Gasts ist die funktionierende Defensive, die erst 18 Gegentreffer hinnehmen musste.

Mit Blick auf die Anfälligkeit seiner Hintermannschaft dürfte Waldhof mit Bauchschmerzen in die Partie gegen Dresden gehen. Trumpft Mannheim auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-4-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall SG Dynamo Dresden (6-1-4) eingeräumt.

Gegen Dynamo Dresden erwartet den SV Waldhof Mannheim eine hohe Hürde.