Werbung

"Bares für Rares"-Händler Walter "Waldi" Lehnertz veröffentlicht Trödel-Krimi

"Waldi" geht unter die Schriftsteller: Im Mai 2024 wird der "Bares für Rares"-Händler Walter Lehnertz sein erstes Buch veröffentlichen. Dem Titel zu urteilen, hat er sich von der ZDF-Trödelshow und seiner Tätigkeit als Antiquitätenhändler inspirieren lassen.

Seit 2013 ist Walter Lehnertz fester Bestandteil des Händlerteams von "Bares für Rares". Der Kunst- und Antiquitätenhändler aus der Eiffel genießt Kultstatus in der ZDF-Trödelshow. Nun wagt sich Lehnertz in ein komplett neues Berufsfeld: Er wird Schriftsteller und dieses Jahr sein erstes Buch veröffentlichen.

"Mord im Antiquitätenladen"

Und, wie könnte es anders sein, es handelt sich dabei um einen Trödel-Krimi.

"Mord im Antiquitätenladen" heißt das Buch, welches ab dem 1. Mai 2024 erhältlich sein wird. Im Krimi dreht sich alles um die Figur Siggi, in dessen Geschäft eingebrochen wird. Doch der Einbrecher hat ihm eine unschöne Überraschung dagelassen: eine Leiche. Als die Polizei erscheint, ist der tote Mann jedoch verschwunden. Ist Siggi nun das nächste Opfer?

Vom Pferdewirt zum Händler

Lehnertz, der auch "Waldi" genannt wird, ist ausgebildeter Pferdewirt und beschäftigt sich seit 1998 mit Antiquitäten. Nach einem zweiten Bandscheibenvorfall arbeitete er ab 2007 als die rechte Hand seiner damaligen Ehefrau in deren Antiquitätenhandel Schatztruhe in Kommern. 2013 wurde die Ehe geschieden.

"Bares für Rares": Händler Waldi kündigt eigene Kaffeesorte an

Seit 2016 ist Lehnertz Geschäftsführer der Waldi's Eifel Antik UG. Hierzu mietete er von seiner Lebensgefährtin Verkaufsräume an, auf denen er Möbel und Trödel vertreibt.

Video: "Traumhaft schön": Bekommt Horst Lichter ein "Bares für Rares"-Objekt zum Geburtstag?