Werbung

"Warst ein Engel auf Erden": Gisele Bündchen trauert um ihre Mutter

Gisele Bündchen mit ihren Eltern Vânia und Valdir im Jahr 2004 in New York City. (Bild: imago images/MediaPunch)
Gisele Bündchen mit ihren Eltern Vânia und Valdir im Jahr 2004 in New York City. (Bild: imago images/MediaPunch)

Mit einem rührenden Beitrag auf Instagram verabschiedet sich Gisele Bündchen (43) von ihrer am 28. Januar im Alter von 75 Jahren verstorbenen Mutter Vânia Nonnenmacher. "Geliebte Mama, es tut weh zu wissen, dass ich dich nicht mehr umarmen kann, aber ich weiß, dass du immer über uns wachen wirst", schreibt das brasilianische Supermodel zu mehreren Fotos.

Auf einem der Bilder ist die Verstorbene mit ihrer Tochter Gisele vor einem Regenbogen zu sehen, auf einem anderen Foto umarmen sich die beiden. Daneben sind auf weiteren Aufnahmen unter anderem auch Nonnenmachers Ehemann Valdir Bündchen und die Schwestern des Models abgebildet.

Gisele Bündchens Mutter war "das beste Vorbild für Liebe, Stärke, Mitgefühl, Mut und Anmut"

"Du warst ein Engel auf Erden und hast immer allen um dich herum geholfen", schreibt Bündchen weiter. Sie sei "so dankbar, deine Tochter sein zu dürfen und von dir gelernt zu haben. Danke, dass du das beste Vorbild für Liebe, Stärke, Mitgefühl, Mut und Anmut warst." Die schönen Erinnerungen, die sie sich geteilt haben, wolle die 43-Jährige stets in Ehren halten und auch weiterhin nach den Werten leben, die ihre Mutter ihr beigebracht habe.

Weiter dankt Bündchen für ihre Schwestern. Ihre Mutter habe ihr "fünf beste Freundinnen fürs Leben" geschenkt. "Deine Liebe wird uns immer leiten. Ich werde dich in meinen Träumen sehen. Ich liebe dich."

Das Hospital Moinhos de Vento in Porto Alegre hatte am Sonntag mitgeteilt, dass Vânia Nonnenmacher am 26. Januar eingeliefert worden war und am 28. Januar an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben ist.