Werbung

Watzke hält Abschied von Hummels und Reus für denkbar

Watzke hält Abschied von Hummels und Reus für denkbar
Watzke hält Abschied von Hummels und Reus für denkbar

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hält einen Abgang von Mats Hummels und Marco Reus im Sommer für denkbar. "Irgendwann wird es soweit sein, dass wir zwei, die viel für Borussia Dortmund geleistet haben, verlieren. Aber das fängt man dann auf, das hat es immer schon gegeben", sagte Watzke im Interview mit DAZN. Die Verträge von Hummels (35) und Reus (34) laufen nach der Saison aus.

"Es waren und sind prägende Spieler", betonte Watzke, aber: "Wenn du auf das Karriereende zugehst, läuft das nicht linear ab. Deine Spieleinsätze werden nicht mehr. Man sieht das bei beiden. Sie sind nicht mehr bei jedem Spiel dabei, weil du auch längere Regenerationszeiten brauchst. Es ist nicht mehr so wie in ihrer besten Phase, als sie 45 Spiele von Beginn an gemacht haben."

Derzeit sind Hummels und Reus bei Trainer Edin Terzic nicht mehr erste Wahl. "Ich kenne keinen, der es gut findet, wenn er merkt, dass er in den letzten Jahren nicht mehr in jedem Spiel gesetzt ist", sagte Watzke und fügte mit Blick auf den Rest der Saison an: "Ich erwarte eigentlich auch, dass sie grimmig gucken, wenn sie nicht spielen. Es ist nur entscheidend, dass man keine negative Energie in die Mannschaft reinfließen lässt."