Werbung

Weidle enttäuscht bei Weltcup

Weidle enttäuscht bei Weltcup
Weidle enttäuscht bei Weltcup

Skirennläuferin Kira Weidle hat einen Tag nach ihrem besten Resultat in dieser Saison schon wieder einen Dämpfer hinnehmen müssen. Beim zweiten Super-G-Rennen im Rahmen des Weltcups im österreichischen Zauchensee kam die 27-Jährige mit 1,92 Sekunden Rückstand auf die erstplatzierte Olympiasiegerin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz nur auf Rang 40.

Damit verfehlte sie die Punkteränge ebenso wie die direkt vor ihr platzierte Emma Aicher.

In der Abfahrt am Samstag hatte Weidle, die zwei Tage zuvor im Training schwer gestürzt war, beim Sieg von Sofia Goggia aus Italien einen respektablen fünften Platz belegt - nur um 0,12 Sekunden fuhr sie am Podium vorbei.

„Mir ist ein ganz schöner Stein vom Herzen gefallen“, sagte sie anschließend. Am Sonntag dagegen „habe ich schon während dem Fahren vor allem im unteren Teil gemerkt, dass es nicht so das Wahre ist“, bekannte sie im ZDF.