Werbung

Weihnachtsstimmung: Die Streaming-Highlights auf Disney+

Weihnachtsfilme wie "Kevin - allein zu Haus" und andere Klassiker dürfen in der Adventszeit nicht fehlen. (Bild: © 1990 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.)
Weihnachtsfilme wie "Kevin - allein zu Haus" und andere Klassiker dürfen in der Adventszeit nicht fehlen. (Bild: © 1990 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.)

Der Advent ist da und mit ihm laufen sich die Menschen für Weihnachten warm. Um sich in die richtige Stimmung für die Festzeit zu bringen, haben Streamingportale wie Disney+ und Co. jede Menge Filme und Serien parat. Von Klassikern wie "Kevin - Allein zu Haus" bis Neuheiten wie "Viel Wirbel um Weihnachten": Diese Highlights bietet die amerikanische Traumfabrik in der Vorweihnachtszeit an.

"Das Wunder von Manhattan"

Im Klassiker "Das Wunder von Manhattan" (1994) wird die Geschichte um die Weihnachtszeit im Kaufhaus Cole's erzählt. Die Anwältin Dorey Walker (Elizabeth Perkins) und ihre Tochter Susan (Mara Wilson) begegnen einem freundlichen älteren Herrn namens Kris Kringle (Richard Attenborough), der behauptet, der echte Weihnachtsmann zu sein. Kris wird als Weihnachtsmann im Kaufhaus eingestellt und verbreitet festliche Stimmung, aber bald gerät er in juristische Schwierigkeiten, als er behauptet, die Identität des echten Santa Claus zu besitzen.

"Santa Clause: Die Serie"

Die zweite Staffel von "Santa Clause" ist ab dem 8. November auf Disney+ verfügbar und erzählt die Geschichte von Scott Calvin (Tim Allen), der sein Dasein als Weihnachtsmann fortsetzt, nachdem er in der ersten Staffel keinen würdigen Nachfolger finden konnte. Weil das Weihnachtsfest allerdings vorläufig gerettet ist, fokussiert sich Scott auf die Ausbildung seines Sohnes Cal (Austin Kane): Er soll künftig das "Familiengeschäft" Weihnachten übernehmen und landet mitten in einem Abenteuer zwischen Elfen und einer Nordpol-Verschwörung.

"Kevin - Allein zu Haus"

Die Vorbereitungen für den Weihnachtsurlaub sind auch bei Familie McCallister das reinste Chaos. Sohn Kevin (Macaulay Culkin) platzt bei all der Hektik der Kragen und er wird von seiner Mutter für den Rest des Tages auf den Dachboden verbannt. Dummerweise schläft er ein. Als er wieder aufwacht, sitzt die Familie bereits im Flugzeug nach Paris - ohne Kevin. Seine Freude über die sturmfreie Bude ist nur von kurzer Dauer, denn das Einbrecherpärchen Harry und Marv (Joe Pesci und Daniel Stern) wittert eine günstige Gelegenheit. Obwohl der Streifen von 1990 schon über 30 Jahre auf dem Buckel hat, gehört er zu den witzigsten Weihnachtsklassikern.

"Viel Wirbel um Weihnachten"

Weil Sozialarbeiter Eddie Garrick (Ludacris) schlimme Kindheitserinnerungen an Weihnachten hat, sind ihm die Festtage ein Graus. Dieses Jahr ist seine Ex-Frau Allison (Teyonah Parris) allerdings verhindert und ihm fällt die Aufgabe zu, seine achtjährige Tochter Charlotte (Madison Skye Validum) an Heiligabend zu sich zu nehmen. Als plötzlich Nick (Lil Rel Howery) aus dem Kamin steigt und sich als den "echten" Weihnachtsmann vorstellt, beginnt die Bescherung: Eddie glaubt dem schrulligen Mann kein Wort und hält ihn reif für den Psychiater, doch Charlotte freundet sich mit ihm an.

"Gregs Tagebuch: Zu Weihnachten keine Panik!"

Die animierte Comicverfilmung von Jeff Kinneys sechstem Buch, das in Deutschland unter dem Titel "Keine Panik!" erschien, ist ab 8. Dezember auf Disney+ verfügbar. Darin beginnen die Winterferien für Greg (gesprochen von Marco Eßer) mit der Angst um die Spielekonsole, die er sich schon so lange zu Weihnachten wünscht. In der Hoffnung, dass nicht herauskommt, dass er und sein Freund Rowley einen Schneepflug beschädigt haben, wird die ganze Familie auch noch eingeschneit. Doch Gregs Bruder Rodrick ahnt, dass er etwas ausgefressen hat und so werden die Stunden unter der Schneedecke sehr intensiv - aber auch sehr unterhaltsam.

"Die gute Fee"

Die Weihnachtskomödie "Die gute Fee" handelt von der jungen, unerfahrenen Eleanor (Jillian Bell), die eine Ausbildung zur guten Fee macht. Als sie hört, dass ihr Traumberuf auszusterben droht, will sie unbedingt beweisen, dass die Menschheit gute Feen noch braucht. Als Eleanor den Brief einer traurigen Zwölfjährigen findet, macht sie die Absenderin ausfindig, muss allerdings feststellen, dass es sich bei Mackenzie (Isla Fisher) mittlerweile um eine 40-jährige, alleinerziehende Mutter handelt, die in Boston bei einem Nachrichtensender arbeitet.

Neben den genannten hat Disney+ an Weihnachten viele weitere Filmklassiker im Sortiment, die in Deutschland klassischerweise zu den Festtagen dazugehören. So sind auch die anderen Filme der "Kevin"-Reihe sowie die komplette "Santa Clause"-Trilogie oder die "Stirb langsam"-Filme vertreten, sowohl in den Standard- und Premium-Abos als auch in dem neuen, günstigeren Abo mit Werbung. Aber auch Disney-Klassiker wie "Die Schöne und das Biest", "Mickeys Weihnachten", die beiden "Die Eiskönigin"-Teile oder "Disneys Eine Weihnachtsgeschichte" dürfen nicht fehlen.