Weltalltourismus: Japanischer Milliardär fliegt zur Internationalen Raumstation

Der japanische Modemagnat und Milliardär Yusaku Maezawa ist am Mittwoch zur Internationalen Raumstation gestartet. Er wird begleitet von einem russischen Kosmonauten und seinem Assistenten, der die Reise filmt. Die drei Männer werden voraussichtlich zwölf Tage im Weltall verbringen. Es ist die erste selbst bezahlte Reise zur ISS seit 2009.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.