Werbung

Weltmeister triumphiert zum Auftakt

Weltmeister triumphiert zum Auftakt
Weltmeister triumphiert zum Auftakt

Francesco „Pecco“ Bagnaia macht da weiter, wo er im vergangenen Jahr aufgehört hat. Der zweimalige MotoGP-Weltmeister aus Italien gewann am Sonntag den ersten WM-Lauf auf dem Losail International Circuit und machte seinen vierten Platz aus dem Sprint vom Samstag schnell vergessen.

Ducati-Pilot Bagnaia ging bereits nach wenigen Kurven in Führung und siegte mit etwas mehr als einer Sekunde Vorsprung vor dem Südafrikaner Brad Binder (KTM) und dem Spanier Jorge Martin (Ducati), der am Samstag den Sprint gewonnen hatte. Der sechsmalige MotoGP-Champion Marc Marquez (Spanien) verpasste das Podium am ersten Rennwochenende nach seinem Wechsel von Honda zu Ducati als Vierter knapp.

"Wir kennen unser Potenzial", sagte Bagnaia: "Wir haben im Warm-up etwas gegenüber dem Sprintrennen geändert. Es war komplett anders, das Reifenmanagement hat hervorragend geklappt."

Lopez siegt in der MotoGP

In der Moto2 siegte Alonso Lopez (Spanien), in der Moto3 führte kein Weg am Kolumbianer David Alonso vorbei.

Zum ersten Mal seit der Saison 1950 ist kein Deutscher als Stammfahrer in der Motorrad-WM vertreten. Der bislang letzte war Lukas Tulovic (Eberbach) 2023, der 23-Jährige verlor nach schwachen Leistungen seinen Moto2-Platz bei Intact GP. Stefan Bradl (Zahling) wird als Honda-Testfahrer erneut zu MotoGP-Einsätzen mit Wildcards kommen (unter anderem am Sachsenring), Jonas Folger (Schwindegg) könnte wie im Vorjahr als Ersatzmann bei KTM einspringen.