WhatsApp: So nehmen User Chatverläufe auf neue Geräte mit

·Lesedauer: 2 Min.

Wer ein neues Handy kauft und den Messengerdienst WhatsApp dort installiert, blickt zunächst auf eine gähnende Leere. Einzig die Chatgruppen, in denen man Mitglied ist, stehen in der Liste - ohne jegliche Chatverläufe. 

Um WhatsApp-Chatverläufe manuell auf ein neues Handy zu übertragen, ist ein Computer notwendig. Einfacher geht's über die großen Cloud-Speicher. (Bild: Mr.Whiskey/Shutterstock.com)
Um WhatsApp-Chatverläufe manuell auf ein neues Handy zu übertragen, ist ein Computer notwendig. Einfacher geht's über die großen Cloud-Speicher. (Bild: Mr.Whiskey/Shutterstock.com)

Doch nicht verzagen: Der Umzug der Gespräche ist schnell gemacht. So geht's.

Von Android zu Android

Um WhatsApp-Chatverläufe manuell zu übertragen, gehen User wie folgt vor: In den WhatsApp-Einstellungen befindet sich unter "Chats" die Option "Chat-Backup". Diese auswählen und den Button "Sichern" betätigen, um den Verlauf zu speichern. Anschließend das alte Gerät per USB-Kabel mit einem PC verbinden und das Back-up mit dem Namen "msgstore.db.crypt" auf den PC kopieren. Die Datei befindet sich im Ordner "WhatsApp/Databases" und liegt entweder auf dem internen Speicher oder der SD-Karte. Danach das neue Mobiltelefon mit dem PC verbinden und "msgstore.db.crypt" in den WhatsApp-Ordner kopieren. Erst dann WhatsApp auf dem neuen Gerät starten und sich mit seiner Telefonnummer neu registrieren. Die App erkennt das Back-up automatisch und wird nach User-Zustimmung eingespielt.

Whatsapp: Neue Funktion wandelt Sprachnachrichten in Text um

Einfacher funktioniert der Umzug über Googles Cloudspeicher. Ebenfalls unter den Back-up-Optionen findet sich die Option Google Drive als Speicherort. Wer diese Möglichkeit nutzt und sich danach auf dem neuen Gerät einwählt, wird gefragt, ob die Chats wiederhergestellt werden sollen. Auf "Wiederherstellen" klicken - fertig!

Von iOS zu iOS

Wer WhatsApp auf einem iPhone benutzt, hat dagegen keine Wahl: Um Chatverläufe migrieren zu können, muss der Cloud-Speicher iCloud aktiviert sein. Das anschließende Vorgehen ist dann wie bei Android: Einfach auf dem neuen Gerät mit der Telefonnummer registrieren und die Frage nach der Wiederherstellung bejahen - das wars.

Zwischen Android und iOS

Etwas komplizierter haben es User, die von einem iOS- zu einem Android-Gerät wechseln oder umgekehrt: Während der Umzug von iOS zu Android mithilfe der Anwendung "Wazzap Migrator Lite" kostenlos möglich ist, funktioniert es andersherum nur mit der kostenpflichtigen Variante des Helferleins.

Die WhatsApp-Entwickler arbeiten zudem an einer Lösung: So ist es seit Kurzem zumindest auf Samsung-Geräten einfacher, von iOS zu Android umzuziehen. Jedoch nur für Samsung-Handys, die auf Android 10 oder neuer laufen und die Smart-Switch-App installiert haben. Laut Angaben der Facebook-Tochter WhatsApp sind benutzerfreundliche Lösungen für andere Hersteller bereits in der Mache.

VIDEO: Betrugsmasche bei Whatsapp: Polizei warnt vor Account-Klau

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.