Werbung

"Ich will zum ESC!": Nur noch drei Acts kämpfen um Vorentscheid

Rea Garvey und Conchita Wurst (r.) sind die Coaches der "Ich will zum ESC!"-Talentsuche. (Bild: NDR/André Kowalski)
Rea Garvey und Conchita Wurst (r.) sind die Coaches der "Ich will zum ESC!"-Talentsuche. (Bild: NDR/André Kowalski)

Vorentscheid zum Vorentscheid: Am 8. Februar urteilen Zuschauerinnen und Zuschauer von "Ich will zum ESC! - Die Entscheidung" darüber, welcher Act einen Platz bei "Eurovision Songcontest - Das Deutsche Finale 2024" bekommt - und damit die Chance, für Deutschland zum diesjährigen ESC zu fahren. Entschieden wird aber nur noch zwischen Anne Im (27), Luca M. Wefes (23) und Floryan (28), denn die letzte Finalistin der Show, Bibiane Z., fällt krankheitsbedingt aus, wie der zuständige NDR mitteilt.

"Die Kandidatinnen und Kandidaten haben in ihren Teams intensiv an den Songs und Auftritten gearbeitet", erklärt Andreas Gerling, Chef des ARD-Teams für den ESC beim NDR, in einer Pressemitteilung. "Dass Bibiane nun nicht dabei sein und damit auch nicht gewählt werden kann, ist jammerschade. Wir alle wünschen ihr von Herzen gute Besserung!"

Gewinnt Conchita Wurst oder Rea Garvey mit einem Act?

Die Final-Acts werden am Donnerstag ihre potenziellen ESC-Lieder präsentieren. Diese sind im Rahmen des Docutainment-Formats "Ich will zum ESC!" - seit Ende Januar in der ARD-Mediathek abrufbar - in Zusammenarbeit mit den Coaches Conchita Wurst (35) und Rea Garvey (50) entstanden. Welcher der Acts schließlich am endgültigen ESC-Vorentscheid teilnimmt, entscheidet das Publikum via Televoting und Online-Voting auf www.eurovision.de.

Zu sehen ist der von Laura Karasek (41) moderierte Vorentscheid-Vorentscheid am Donnerstag ab 22:00 Uhr im NDR Fernsehen und in der Mediathek. "Eurovision Song Content - Das deutsche Finale 2024", der richtige Vorentscheid, läuft dann am 16. Februar ab 22:05 Uhr im Ersten, bei ONE, auf "www.eurovision.de" und in der ARD-Mediathek. Moderieren wird Barbara Schöneberger (49).

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) und die öffentlich-rechtliche Fernsehgesellschaft SVT hatten im letzten Sommer mitgeteilt, dass der kommende ESC in Malmö stattfindet. Das Finale des Eurovision Song Contest soll am Samstag, 11. Mai 2024, steigen. Am 7. Mai und 9. Mai werden zuvor die beiden Halbfinals ausgetragen.