Werbung

Winston Marshall: Er traut sich noch einmal

Winston Marshall credit:Bang Showbiz
Winston Marshall credit:Bang Showbiz

Winston Marshall wird zum zweiten Mal heiraten.

Der ehemalige Banjospieler der Mumford Sons, der von 2016 bis 2020 mit der ‚Glee‘-Schauspielerin Dianna Agron verheiratet war, hat Berichten zufolge der Journalistin Melissa Chen von Spectator USA einen Heiratsantrag gemacht. Das Paar plant, im nächsten Jahr den Bund fürs Leben zu schließen. Ein Insider verriet der ‚Bizarre‘-Kolumne der Zeitung ‚The Sun on Sunday‘: „Sie planen eine aufwendige Zeremonie und eine riesige Hochzeitsparty.“

Winston (35) und Dianna (37) hatten sich 2016 in Marokko das Ja-Wort gegeben und sich dann 2020 offiziell wieder getrennt, obwohl sie Berichten zufolge schon seit dem Vorjahr getrennt lebten. Ein Insider verriet damals gegenüber ‚Us Weekly‘: „Sie leben seit letztem Jahr getrennt. Dianna geht wieder auf Dates.“

In der Zwischenzeit hatte Winston 2021 nach 14 Jahren einen dramatischen Ausstieg aus Mumford Sons, nachdem er eine Kontroverse ausgelöst hatte, weil er ein Buch des rechten Journalisten Andy Ngo gelobt hatte. Obwohl Winston zu seinem Tweet steht, gab er zu, dass es ihm Leid tue, dass seine Bandkollegen für seine Überzeugungen zur Rechenschaft gezogen wurden. Er schrieb auf ‚Medium‘: „Mich ‚Faschist‘ zu nennen, war unglaublich lächerlich. Ich habe im Laufe der Jahre viel Hass erlebt. Ich bin schließlich Banjospieler. Aber das war eine andere Ebene. Und dank unserer Verbindung haben es auch meine Freunde, meine Bandkollegen, abbekommen. Ich brauchte mehr als einen Moment, um zu verstehen, wie bedrückend das für sie war.“