Werbung

Wintersport-Highlight: Alles Wissenswerte zur Biathlon-WM 2024

Franziska Preuss ist die bestplatzierte Deutsche in der Weltcup-Gesamtwertung. (Bild: Alexander Hassenstein / Getty Images)
Franziska Preuss ist die bestplatzierte Deutsche in der Weltcup-Gesamtwertung. (Bild: Alexander Hassenstein / Getty Images)

Treffsicherheit und Ausdauer sind wieder gefragt: Es zählt für die deutschen Biathletinnen und Biathleten, denn die Weltmeisterschaft steht vor der Tür. Erfahren Sie hier das Wichtigste zu den Favoriten, dem Zeitplan und zur TV-Übertragung des Wintersport-Highlights.

Auf der Loipe laufen sie sich die Lunge aus dem Leib, doch am Schießstand gilt es, den Atem anzuhalten: Für die Biathletinnen und Biathleten stehen die wichtigsten Wochen der Wintersport-Saison an. Auch in diesem Jahr kämpft das deutsche Team wieder um WM-Medaillen. Alles Wissenswerte zur anstehenden Weltmeisterschaft lesen Sie hier.

Der ehemalige Weltmeister Benedikt Doll nimmt in der deutschen Mannschaft eine Führungsrolle ein. (Bild: Jasmin Walter / Getty Images)
Der ehemalige Weltmeister Benedikt Doll nimmt in der deutschen Mannschaft eine Führungsrolle ein. (Bild: Jasmin Walter / Getty Images)

Wo und wann findet die Biathlon-WM statt?

Die 54. Biathlon-Weltmeisterschaft wird von Mittwoch, 7. Februar, bis Sonntag, 18. Februar, in Nove Mesto na Morave in Tschechien ausgetragen. Bereits vor elf Jahren wurden am Südrand der Saarer Berge Weltmeisterinnen und Weltmeister gekürt, nun macht der Saisonhöhepunkt zum zweiten Mal in der kleinen tschechischen Stadt Station. In Nove Mesto leben weniger als 10.000 Menschen, das Städtchen liegt knapp 600 Meter über dem Meeresspiegel.

Zum Auftakt treten die Biathletinnen und Biathleten am 7. Februar gemeinsam in der Team Mixed Staffel an (17.20 Uhr). Im Laufe des Wintersport-Events werden dann noch die Weltmeisterinnen und Weltmeister im Sprint (9. Februar, 17.20 Uhr, und 10. Februar, 17.05 Uhr), in der Verfolgung (Sonntag, 11. Februar, 14.30 Uhr und 17.05 Uhr), im Einzel über 15 respektive 20 Kilometer (13. Februar, 17.10 Uhr und 14. Februar, 17.20 Uhr) sowie in der Single Mixed Staffel (Donnerstag, 15. Februar, 18 Uhr) gesucht. Die WM-Highlights folgen am letzten Wochenende mit dem Staffelrennen der Damen und Herren am Samstag (17. Februar, 13.45 Uhr und 16.30 Uhr), und dem Massenstart am Sonntag (14.15 Uhr und 16.30 Uhr).

Sven Fischer und Laura Dahlmeier wissen, wie man Weltmeister wird. Gemeinsam mit Moderator Alexander Ruda (von links) führen sie durch die ZDF-Übertragung. (Bild: ZDF / Nora Klein)
Sven Fischer und Laura Dahlmeier wissen, wie man Weltmeister wird. Gemeinsam mit Moderator Alexander Ruda (von links) führen sie durch die ZDF-Übertragung. (Bild: ZDF / Nora Klein)

Wer zählt zu den Favoriten?

Top-Favorit auf den WM-Titel bei den Männern ist zweifellos Johannes Thingnes Boe. Der aktuelle Weltcup-Spitzenreiter konnte bereits 17 goldene WM-Medaillen sammeln - und auch in Tschechien wird der Norweger der Biathlet sein, den es zu schlagen gilt, um ganz oben zu stehen. Das Zeug dazu haben vor allem seine Teamkollegen in Rot und Blau, die ersten sechs Plätze der Weltcup-Tabelle werden allesamt von Norwegern belegt. Auf Rang zwei steht Johannes Dale-Skjevdal, auf dem dritten Platz folgt Boes Bruder Tarjei. Die bestplatzierten Deutschen Benedikt Doll und Johannes Kühn sind auf den Plätzen acht und neun zu finden, in der Staffel scheint eine Medaille möglich.

Die Weltcup-Liste der Frauen führt mit Ingrid Landmark Tandrevold ebenfalls eine Norwegerin an, hier mischen jedoch auch andere Nationen vorne mit, insbesondere die Französinnen um die Weltcup-Zweitplatzierte Justine Braisaz-Bouchet. Zarte deutsche Medaillen-Hoffnungen ruhen in erster Linie auf Franziska Preuss, die in der Gesamtwertung den achten Platz belegt. Mit Vanessa Voigt findet sich eine weitere Deutsche als Zehnte unter den Top-10.

"Sportschau"-Moderator Michael Antwerpes meldet sich für das Erste aus Nove Mesto. (Bild: WDR / Herby Sachs)
"Sportschau"-Moderator Michael Antwerpes meldet sich für das Erste aus Nove Mesto. (Bild: WDR / Herby Sachs)

Wer überträgt die Biathlon-WM?

Die Übertragungsrechte zur WM in Nove Mesto teilen sich ARD, ZDF und Eurosport. Alle Wettkämpfe sind sowohl im linearen TV als auch im Livestream zu sehen. Bei den Öffentlich-Rechtlichen ist der Stream kostenlos, bei Eurosport muss hingegen gezahlt werden.

ARD und ZDF haben sich die Wettkampf-Tage in zwei Blöcke aufgeteilt: Das Erste überträgt vom Start weg, ab Mittwoch, 7. Februar, bis zum Dienstag, 13. Februar, die Rennen aus Tschechien, ab dem Männer-Einzel am Mittwoch, 14. Februar, sendet das ZDF die Wettkämpfe live.

Seit Jahren dominiert der Norweger Johannes Thingnes Boe im Männer-Biathlon. Wie viele Goldmedaillen nimmt er diesmal mit nach Hause? (Bild: Alexander Hassenstein / Getty Images)
Seit Jahren dominiert der Norweger Johannes Thingnes Boe im Männer-Biathlon. Wie viele Goldmedaillen nimmt er diesmal mit nach Hause? (Bild: Alexander Hassenstein / Getty Images)

Welche Experten und Kommentatoren sind dabei?

Beim ZDF übernimmt Alexander Ruda die Moderation. Kommentiert werden die WM-Wettkämpfe von Christoph Hamm und Volker Grube, als Co-Kommentator ist Herbert Fritzenwenger dabei. Das Expertenduo besteht aus der siebenfachen Weltmeisterin Laura Dahlmeier und Sven Fischer, der sich ebenfalls siebenmal über WM-Gold freuen durfte.

Auch das Erste setzt auf ein eingespieltes Team: Als Moderator führt wie gewohnt Michael Antwerpes durch die Biathlon-Übertragungen, ihre Expertise bringen die ehemaligen Weltklasse-Biathleten Arnd Peiffer und Erik Lesser ein. Aus der Kommentatorenkabine melden sich Christian Dexne und Wilfried Hark.