Werbung

Witwe von Christian Oliver teilt Foto von Trauerfeier in Frankfurt

Christian Oliver und Ehefrau Jessica Klepser 2020 bei einer Party in Los Angeles. (Bild: imago images/Cover-Images)

An dem Tag, der sein 52. Geburtstag gewesen wäre, und rund zwei Monate nach dem tragischen Flugzeugabsturz in der Karibik, bei dem auch seine beiden Töchter ums Leben kamen, ist "Alarm für Cobra 11"-Star Christian Oliver (1972-2024) in seiner deutschen Heimat mit einer Trauerfeier verabschiedet worden. Seine Witwe und Mutter der beiden Töchter, Jessica Klepser (49) teilte auf Instagram nun ein bewegendes Foto aus der Kirche.

Sie sei den Menschen, die vor Ort waren, "wirklich dankbar", schrieb Klepser zu einem Foto, das auf einem Altar drapierte Kerzen und zwei große Blumensträuße sowie ein Foto des verstorbenen Christian Oliver mit den zwölf und zehn Jahre alten Töchtern Madita und Annik zeigt. "Und denjenigen, die im Geiste bei uns waren, vor allem: Miss Maditz, Miss Anniki und Geburtstagskind Christian Oliver", so Klepser weiter. Dazu fügte sie den Hashtag #keepdancing. Laut dem Post fand die Trauerfeier am 3. März in Frankfurt am Main statt.

Christian Oliver, der seit vielen Jahren mit seiner Familie in Los Angeles lebte, war am 4. Januar 2024 mit seinen Töchtern auf dem Rückweg auf einem Karibikurlaub, als das kleine Flugzeug auf dem Weg von der Insel Bequia in Richtung St. Lucia abstürzte.

Bekannt durch "Alarm für Cobra 11"

Oliver erlangte in Deutschland vor allem durch seine Rolle in der Action-Serie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" Berühmtheit. An der Seite von "Cobra 11"-Urgestein Erdogan Atalay (57) spielte er von 2002 bis 2004 Hauptkommissar Jan Richter.

Auch international feierte Oliver Erfolge vor der Kamera. So wirkte er etwa in Steven Soderberghs (61) Thriller "The Good German - In den Ruinen von Berlin" an der Seite der Oscarpreisträger Cate Blanchett (54) und George Clooney (62) mit, ebenso wie in "Operation Walküre - Das Stauffenberg-Attentat" mit Tom Cruise (61).