WM in Frankreich: Auf die DFB-Frauen wartet bei der WM eine Rekordprämie

Fußball-WM der Frauen: Am Montag spielt Deutschland gegen Südafrika. So können Sie das Spiel live ansehen.

Frankfurt. Die deutschen Fußball-Frauen sind voller Zuversicht zur Weltmeisterschaft in Frankreich gelandet. Nach dem Treffen in einem Frankfurter Nobel-Hotel flog die DFB-Delegation am Montagnachmittag nach Rennes, wo für die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am Sonnabend (8. Juni) das Auftaktspiel in der Gruppe B gegen China ansteht.

„Wir sind froh, dass es jetzt endlich losgeht“, sagte die Bundestrainerin vor dem Abflug. Weitere Vorrundengegner des Olympiasiegers sind Spanien am 12. Juni in Valenciennes und Südafrika am 17. Juni in Montpellier.

DFB-Frauen haben das Halbfinale im Blick

Als Minimalziel hat Voss-Tecklenburg vor ihrem ersten Turnier als Bundestrainerin das Ticket für die Sommerspiele 2020 in Tokio ausgerufen. Dafür muss die DFB-Auswahl bei der WM vom 7. Juni bis 7. Juli in Frankreich zu den drei besten europäischen Mannschaften gehören.

„Wir wollen uns für die Olympischen Spiele qualifizieren. Das bedeutet, dass wir mindestens ins Viertelfinale, wenn nicht sogar ins Halbfinale kommen müssen“, sagte die 51-Jährige: „Wenn wir das schaffen, wäre der erste große Schritt getan. Alles andere ist dann Mehrwert on top.“

Beim Titelgewinn gibt es 65.000 Euro pro Kopf

Kapitänin Alexandra Popp ist voller Tatendrang: „Endlich ist es so weit, alle haben ein Strahlen im Gesicht, dass die Zeit endlich gekommen ist.“

Auch wenn neun Olympiasiegerinnen an Bord sind, befindet sich die DFB-Auswahl nach zwei Krisenjahren im Umbruch. Zwölf Jahre nach dem bislang letzten WM-Erfol...

Lesen Sie hier weiter!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.