Werbung

'Wonka'-Regisseur Paul King verteidigt Hugh Grants Casting als Oompa-Loompa

Paul King credit:Bang Showbiz
Paul King credit:Bang Showbiz

Der 'Wonka'-Regisseur Paul King verteidigte die Entscheidung, Hugh Grant in dem neuen Film in der Rolle eines Oompa-Loompas gecastet zu haben.

Der 63-jährige Schauspieler spielt in dem 'Charlie und die Schokoladenfabrik'-Prequel den Part des Loftys, Roald Dahls berühmtem Oompa-Loompa-Charakter.

Und King verriet jetzt, dass er findet, dass der 'Vier Hochzeiten und ein Todesfall'-Star trotz der Kritik, die ein Schauspieler äußerte, dass die Rolle an einen Darsteller mit Dwarfismus vergeben hätte werden sollen, eine gute Besetzung für den Part sei. Paul erklärte gegenüber BBC News: „Dahl beschreibt (die Oompa-Loompas) als nicht größer als mein Knie oder etwa so groß wie eine mittelgroße Puppe. Wir haben probiert, den ikonischen Look zu benutzen, den sie sich für den Film von 1971 ausdachten, mit den grünen Haaren und der orangefarbenen Haut, und das mit der Art und Weise zu verbinden, wie Dahl sie beschrieb, auf eine Weise, die sie meiner Meinung nach vielleicht gemacht hätten, wenn sie die Technologie gehabt hätten, die uns heute zur Verfügung steht." Grants Casting für die Rolle war am Anfang des Jahres von George Coppen, einem kleinwüchsigen Schauspieler, in Frage gestellt worden, der findet, dass der Part wegen der begrenzten Anzahl an Rollen, die ihnen zur Verfügung stehen, an einen Darsteller mit Dwarfismus hätte gehen sollen. Coppen enthüllte gegenüber der BBC: „Viele Schauspieler [mit Dwarfismus] haben das Gefühl, dass wir aus der Branche, die wir lieben, verdrängt werden. Viele Leute, auch mich eingeschlossen, argumentieren, dass Kleinwüchsigen alltägliche Rollen in Dramen und Soaps angeboten werden sollten, aber uns werden diese Rollen gar nicht angeboten."