Werbung

Yvonne Woelke bei 'Promi Big Brother'? Warum die Schauspielerin ablehnte

Ein Noch-Ehepaar führt Rosenkrieg und der Trennungsgrund ist mittendrin: Ein Traumszenario für jeden Sender, der Trash- und Reality-Formate produziert. Und fast wäre es wahr geworden. Nachdem Sat.1 bereits Iris (56) und Peter Klein (56) in den 'Promi Big Brother'-Container locken konnte, wollte man laut 'Bild' auch gleich noch Yvonne Woelke (42) hinterherschicken.

Kein Platz für eine Aussprache

Schließlich gab Peters Faible für die Schauspielerin überhaupt erst den Anstoß zur Trennung des Reality-Paares, welches sich bisher im Container noch weitgehend zusammenreißt. Man habe Yvonne ein Angebot gemacht, vermeldete die Boulevardzeitung am Mittwoch (29. November). Sie hätte abgelehnt. "Für mich hätte eine Aussprache mit Iris dort keinen Platz gehabt", begründete sie ihre Absage. "Genauso wie Peter hätte und habe ich kein Interesse, so etwas Intimes live im Fernsehen zu diskutieren. Deswegen habe ich mich dagegen entschieden einzuziehen." Peter hatte vor seinem Einzug keine Ahnung gehabt, dass er mit Iris unter einem Dach leben würde. Yvonne will offenbar nicht, dass der Ehekrach auf ihrem Rücken ausgetragen wird.

Yvonne Woelke fände ihren Einzug unfair

"Ich stehe auch nicht mehr als Clown der Nation zur Verfügung", betonte Yvonne Woelke weiter und fügte nicht ganz zu Unrecht hinzu: "Auch für die anderen Bewohner wäre die Situation nur unfair, das ist schließlich keine ‘Klein-Show’." Für sie sei der Wirbel um den Klein-Krieg "frustrierend". "Ich habe es langsam aufgegeben, dass die Leute sich überhaupt für die Wahrheit interessieren und ich glaube, das geht Peter ähnlich. Egal ist ihm das mit Sicherheit nicht, ich denke nur, dass er in der Verarbeitung weiter ist als Iris und merkt, dass er einfach nicht gegen die Meinungen der Menschen ankommt." Das liegt aber vermutlich auch daran, dass es den meisten zunehmend schwer fällt, Yvonne und Peter ihre "wir sind nur gute Freunde"-Erzählungen abzunehmen.

Ganz so moralisch überlegen sollte sich Yvonne ohnehin nicht fühlen bei der Ablehnung des unmoralischen Angebots, denn schließlich war sie letzte Woche bereitwillig in die 'Promi Big Brother'-Live-Show gekommen und hatte dort ordentlich über ihre Nebenbuhlerin vom Leder gezogen, ohne dass diese sich direkt wehren konnte. "Sie zeckt sich ja wirklich in jede Sendung rein!" schimpfte Yvonne Woelke, während sie selbst in der Sendung saß.

Bild: picture alliance / dpa | Georg Wendt R4358 Georg Wendt