Werbung

Zebras bleibt nur der Ehrentreffer

Zebras bleibt nur der Ehrentreffer
Zebras bleibt nur der Ehrentreffer

Der MSV Duisburg machte im Kellerduell gegen den TSV 1860 München eine schlechte Figur und verlor mit 1:4. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte 1860 den maximalen Ertrag. Die Gastgeber hatten im Hinspiel mit 3:0 das bessere Ende für sich gehabt.

Julian Guttau traf per Linksschuss zur 1:0-Führung für den TSV 1860 München (15.). In der 23. Minute legte Morris Schröter mit dem rechten Fuß zum 2:0 zugunsten von 1860 nach. Die Hintermannschaft der Zebras ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Mit dem rechten Fuß baute Schröter den Vorsprung des TSV 1860 München in der 53. Minute aus. Fynn-Luca Lakenmacher versenkte die Kugel mit dem rechten Fuß zum 4:0 für 1860 (58.). Wenig später kamen Ahmet Engin und Sebastian Mai per Doppelwechsel für Daniel Ginczek und Alexander Esswein auf Seiten von Duisburg ins Match (59.). Alaa Bakir, der von der Bank für Mai kam, sollte für neue Impulse beim Gast sorgen (65.). Bakir erzielte in der 71. Minute den Ehrentreffer für den MSV Duisburg. Schließlich erlitten die Zebras im direkten Aufeinandertreffen mit dem Abstiegskonkurrenten eine deutliche Niederlage.

Die drei Punkte brachten für den TSV 1860 München keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. 1860 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, zwei Unentschieden und elf Pleiten. Der TSV 1860 München beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Duisburg belegt mit 16 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front kommen die Zebras nicht zur Entfaltung, sodass nur 18 erzielte Treffer auf das Konto des MSV Duisburg gehen. Nun musste sich Duisburg schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und sieben Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Am kommenden Dienstag trifft 1860 auf VfB Lübeck, der MSV Duisburg spielt am selben Tag gegen Hallescher FC.