Werbung

"Zehn nackte Friseusen" und Co.: Heino covert Ballermann-Songs

Heino covert jetzt Ballermann-Songs. (Bild: imago/Future Image)
Heino covert jetzt Ballermann-Songs. (Bild: imago/Future Image)

Heino (85) arbeitet derzeit an seinem nächsten Album "Lieder meiner Heimat", das laut Homepage am 18. August erscheinen soll. Was nach Volksmusik klingt, ist es aber nicht. Stattdessen covert der Musiker die "größten Party-Hits".

Gemeint sind damit Partyhits von den Ballermann-Hotspots Bierkönig, Megapark und Co. "Meine beiden Singles 'Zehn nackte Friseusen' und 'Geh mal Bier holen' sind bereits veröffentlicht", so Heino. "Ich freue mich auf dieses Abenteuer und wünsche Euch allen viel Spaß und viel Vergnügen - und zwar mit mir."

Für den Sommer kündigt er Großes an

Im Interview mit "RTL" sagt Heino zu den Ballermann-Hits: Darunter seien "wunderschöne Lieder" und genau diese wolle er "nochmal ein bisschen populär machen".

Dass er sich zehn Jahre nach seinem Überraschungscoup mit seinem Rock-Cover-Album "Mit freundlichen Grüßen" (2013) erneut auf ungewohntes Terrain begibt, dazu erklärt Heino: "Man muss mit der Zeit gehen. Die Lieder ändern sich, die Menschen ändern sich, und wir werden älter. Was nützt es mir, wenn ich den schönsten Schlager singe und den will keiner hören?" Für den Sommer kündigt er "einen großen Wirbel mit einer Band" an.

Einen großen Wirbel gab es auch bei seinem ersten Cover-Album, da er die Künstler vorher nicht gefragt hatte. Auch diesmal hat er sich die Songs ohne Erlaubnis ausgeliehen. "Zehn nackte Friseusen" und "Geh mal Bier holen" stammen ursprünglich von Sänger Mickie Krause (52). Doch der hat offenbar absolut nichts dagegen: "Heino setzt im Grunde der Partyszene ein Denkmal und es macht mich stolz und glücklich, dass Heino die 'Zehn nackte Friseusen' singt", erklärt der Ballermann-Star.