Zeuge beschreibt schreckliche Szenen des Anschlags auf Hotel in Tunesien

Yahoo! Nachrichten

Ein russischer Tourist war nur 200 Meter von dem Privatstrand in Tunesien entfernt, als bewaffnete Terroristen zahlreiche Touristen erschossen. Er wurde Zeuge von „schockierenden“ Szenen.

Petr erzählte Yahoo News UK, dass er drei Tote mit dem Kopf im Sand am Strand liegen sah. Der Küstenabschnitt im Ressort Sousse ist vor allem bei britischen Touristen sehr beliebt.

Petr, ein russischer Tourist, war nur wenige Meter vom Anschlag entfernt. (Bild: Yahoo)
Petr, ein russischer Tourist, war nur wenige Meter vom Anschlag entfernt. (Bild: Yahoo)

Nachdem er die Taten von seinem Hotelzimmer aus gesehen hatte, war er direkt nach der Attacke zusammen mit dem Sicherheitspersonal des Hotels nach draußen gestürmt.

Er berichtete: „Ich entdeckte zwei Frauen und einen älteren Mann – sie schienen alle tot zu sein.“

Die Terroristen kamen per Boot

Petr, der seinen Nachnamen nicht verraten will, machte ein Foto von einem Mann in blauer Badehose, der regungslos im Sand liegt, um seinen Kopf scheint Blut zu sehen zu sein. Um ihn herum zahlreiche leere Liegen – es scheint als sei sonst niemand in der Nähe gewesen.

Laut Angaben von Zeugen soll die Gruppe von Terroristen mit dem Boot am Strand gelandet sein und das Feuer auf die Urlauber eröffnet haben. Petr erzählt, was ihm berichtet wurde: „Sie schossen auf die erste Reihe Menschen am Strand, stiegen wieder in ihr Boot und flüchteten.“

Dieses Foto schoss Petr vom Strand direkt nach dem Anschlag. (Bild: Yahoo)
Dieses Foto schoss Petr vom Strand direkt nach dem Anschlag. (Bild: Yahoo)

Sousse ist eine Stand im Osten von Tunesien, 140 Kilometer südlich der Hauptstadt Tunis. Über 1,2 Millionen Touristen besuchen die Stadt jedes Jahr.

Sehen Sie auch: Hollande äußert sich zu terroristischem Anschlag in Frankreich