Werbung

Zuviel frische Lebensmittel im Gepäck: Julio Iglesias am Flughafen festgenommen

Zuviel frische Lebensmittel im Gepäck: Julio Iglesias am Flughafen festgenommen

Der legendäre spanische Sänger Julio Iglesias wurde diese Woche auf dem Flughafen von Punta Cana in der Dominikanischen Republik kurzzeitig verhaftet, weil er eine große Menge an frischen Lebensmitteln in seinen Koffern mitführte.

Spanischen Medien zufolge wurde Iglesias mit 42 kg aller Arten von Obst und Gemüse - darunter Erdbeeren, Kirschen, Tomaten, Spinat, Salat und Pilze - sowie Fleisch in seinem Gepäck verhaftet.

Die spanische Zeitung La Vanguardia berichtet, dass der 80-jährige Sänger regelmäßig mit großen Mengen an Lebensmitteln in seinem Gepäck reist.

Es heißt, er sei am 10. Januar von den Bahamas kommend in der dominikanischen Hauptstadt gelandet.

Der Sänger wurde nur kurz festgehalten, aber er hätte auch länger festgehalten werden können, da er bei der Mitnahme so vieler Lebensmittel erwischt wurde.

Regeln und Vorschriften

Nach Angaben der dominikanischen Zeitung Listin Diario, die sich auf das Landwirtschaftsministerium beruft, wurde das Einfuhrverbot für frische Lebensmittel verhängt um die Verbreitung von Schädlingen aus dem Ausland zu verhindern, die die einheimische Ernte schädigen können. "Es geht nicht um ihn oder irgendjemanden, die Regel gilt für alle und jeden", sagte der dominikanische Landwirtschaftsminister Limbert Cruz.

Die Kontrollen wurden seit dem zeitweiligen Auftreten der Mittelmeerfliege, deren Anwesenheit gerade in Punta Cana festgestellt wurde, intensiviert, berichtet die dominikanische Tageszeitung.