Werbung

Zverev-Prozess beginnt Ende Mai

Zverev-Prozess beginnt Ende Mai
Zverev-Prozess beginnt Ende Mai

Alexander Zverev muss sich ab 31. Mai vor Gericht verantworten. Das bestätigte das Berliner Amtsgericht Tiergarten dem SID, zuerst hatte die Deutsche Welle darüber berichtet. Der Tennisstar hatte gegen einen Strafbefehl im vergangenen Jahr Einspruch eingelegt, daher folgt nun der Prozess.

Das Gericht hatte den Olympiasieger nach Antrag der Staatsanwaltschaft aus dem Juli 2023 aufgefordert, wegen Körperverletzung eine Geldstrafe in Höhe von 450.000 Euro zu zahlen. Zverev beteuert seine Unschuld und weist alle Vorwürfe zurück.

In dem Verfahren sind zunächst acht Termine bis Juli angesetzt, Zeugen wurden derzeit noch nicht geladen. Wenn es zu einer Hauptverhandlung kommt, kann sich Zverev, für den die Unschuldsvermutung gilt, von seinem Rechtsbeistand vor Gericht vertreten lassen. Das persönliche Erscheinen wurde bislang nicht angeordnet.