Werbung

Zwölf Stunden für ein Halleluja: Das bietet RTL zum Megaevent "Super Bowl"

Wer hat am Ende der langen Nacht die Nase vorn: die Kansas City Chiefs (rechts) oder die San Francisco 49ers? (Bild: 2024 Getty Images/Jamie Squire)
Wer hat am Ende der langen Nacht die Nase vorn: die Kansas City Chiefs (rechts) oder die San Francisco 49ers? (Bild: 2024 Getty Images/Jamie Squire)

Der "Super Bowl", das Endspiel um den NFL-Titel im American Football, ist eines der größten Einzelsportereignis der Welt. In der Nacht zum Montag (12. Feburar) steht das 58. Endspiel an. Ganze 720 Minuten, zwölf volle Stunden, widmen RTL und zwei Schwestersender dem Großereignis.

Es ist noch lange nicht Ostern, aber es geht ums Ei. Dabei ist für die amerikanische Wirtschaft der Tag des "Super Bowls" wie Weihnachten, Ostern, Unabhängigkeitstag und Geburtstag zusammen. Geschätzte 50 Millionen Dollar geben die Football-verrückten Amerikaner aus, damit sie sich während des gerne mal vierstündigen Sportspektakels (unter anderem!) an 120 Millionen Litern Bier und 1,5 Millionen Chicken Wings laben können. Mehr als "Super Bowl" geht nicht im US-Sport. Und am kommenden Wochenende auch nicht bei RTL. 720 Sendeminuten spendieren RTL und die Schwestersender VOX und Nitro den hiesigen Ei-Fans. Das ergibt Sinn. Schließlich hat RTL für die Senderechte (für diese und vier weitere Spielzeiten) tief in die Tasche gegriffen und will dem Koop-Partner NFL beweisen, dass man nicht nur fett zahlen, sondern auch fett senden kann. Die Football-Fans, es werden hierzulande immer mehr, werden es danken.

Darum geht's: Im "Super Bowl LVIII" duellieren sich die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers in Paradise, Nevada, um die "Vince Lombardi Trophy". (Bild: 2024 Getty Images/Ethan Miller)
Darum geht's: Im "Super Bowl LVIII" duellieren sich die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers in Paradise, Nevada, um die "Vince Lombardi Trophy". (Bild: 2024 Getty Images/Ethan Miller)

Die große Frage: Kommt Taylor Swift als Chiefs-Fan zum Super Bowl?

Regular Season, Play-Offs, Pro Bowl Weekend - alles ist Schnickschnack, wenn man es mit dem Saison-Höhepunkt, dem Finale der Besten, vergleicht. In diesem Jahr sind das die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers. Die 49ers gelten als Herausforderer, denn die Chiefs sind die Vorjahressieger. Die Chiefs um Spielmacher Patrick Mahomes und Tight End Travis Kelce könnten als erstes Team seit den New England Patriots 2005 einen Titel erfolgreich verteidigen. Die 49ers von 2024 um Quarterback Brock Purdy und Runningback Christian McCaffrey wiederum wollen den Legendenstatus der Franchise aus Kalifornien aufpolieren: Zwischen 1982 und 1995 gewannen die 49ers fünfmal den Super Bowl. Außerdem geht's im Eiertanz (Kick-off ist um 15.30 Uhr Ortszeit) um die "Vince Lombardi Trophy" auch um Revanche: 2020 schlugen die Chiefs die 49ers in "Super Bowl LIV" mit 31:20.

Holen die Chiefs ihren dritten oder die 49ers ihren sechsten Sieg? Mehr interessiert die Amerikaner eigentlich nur, ob es Super-Sängerin Taylor Swift rechtzeitig aus Tokio in die VIP-Lounge der Chiefs schafft, um von dort aus ihren Lover Travis Kelce anzufeuern. Und die US-Gemeinden hoffen, dass die Abwasserrohre auch heuer wieder der Flut der kollektiven Pipi-Pausen trotzen. In der Halbzeitpause rauschen nämlich rund 700 Millionen Liter die Rohre hinab - so viel wie es innerhalb von drei Minuten die Fluten an den Niagara-Fällen tun.

Wer nicht aufs Klo muss oder will, schaut sich die jährlich hochkarätig besetzte und immer wieder kontrovers diskutierte Halftime-Show an. Diesmal tritt R&B-Sänger Usher auf und damit in die Fußstapfen von Legenden wie Michael Jackson (1993), U2 (2002), Paul McCartney (2005), Rolling Stones (2006), Prince (2007), Bruce Springsteen (2009), Madonna (2012) oder zuletzt The Weeknd (2021), der Rap-Legenden um Eminem & Co. (2022) oder Rihanna (2023).

Der Wahnsinn hat einen Namen: "Super Bowl LVIII". (Bild: 2024 Getty Images/Jamie Squire)
Der Wahnsinn hat einen Namen: "Super Bowl LVIII". (Bild: 2024 Getty Images/Jamie Squire)

Einstimmung auf den Super Bowl: Spaß von Stefan Raab, Sport von Nitro

RTL will mittendrin, statt nur dabei sein. Und das geht schon am Samstag los. VOX bildet von 20.15 Uhr bis tief in die Nacht die Vorhut und zeigt die Dokumention mit dem sperrigen Titel "Deutschland im Football Fieber - Der Wahnsinn hinter dem Mega-Event". Der fast zweieinhalbstündige Film entstand am Rande der beiden NFL-Spiele, die 2023 in Frankfurt stattfanden.

Der "Superbowl Sunday" beginnt bei RTL um 20.15 Uhr mit der von Stefan Raab produzierten Spaß-Veranstaltung "American Ice Football". Rund 30 Promis, darunter René Casselly, Pascal Hens, Philipp Boy, Kevin Kuske, Paul Janke, Fabian Hambüchen, Thorsten Legat, Calvin Kleinen, Mimi Kraus, Tobias Wegener, Paco Herb, Ailton, Serkan Yavuz, Adriano Salvaggio, Kevin Großkreutz, Frank Stäbler, Marcel Nguyen sowie Mike Leon Grosch balgen sich dann in vier Teams ("Westside Wessis", "Eastside Ossis", "Northcoast Naughties" und "Southside Smoothies") auf profillosen Bowlingschuhen und immerhin Football-typischer Schutzkleidung auf dem blanken Eis der SAP-Arena in Mannheim live ums Lederei.

Die Einstimmung auf das große richtige Spiel übernimmt dann Nitro. Dort startet um 22 Uhr bei "NFL live" mit Moderator Florian Ambrosius der Countdown zum Superspiel.

Ein Gesicht der RTL-Football-Übertragungen: Jana Wosnitza führt als Moderatorin durch die NFL-Partien.  (Bild: RTL / Guido Engels)
Ein Gesicht der RTL-Football-Übertragungen: Jana Wosnitza führt als Moderatorin durch die NFL-Partien. (Bild: RTL / Guido Engels)

Super Bowl: Tickets am Schwarzmarkt für 10.000 Dollar

Für die Übertragung ist dann RTL zuständig. Der Kölner Sender geht ab 23.15 Uhr live auf Sendung. Jana Wosnitza moderiert, Florian Schmidt-Sommerfeld wird das Spiel gemeinsam mit den Experten Patrick Esume, Markus Kuhn, Mitja Lafere, Sebastian Vollmer und Björn Werner live aus Paradise begleiten. Paradise ist eine Gemeinde, die südlich von Las Vegas liegt, die der Laie aber mit Las Vegas gleichsetzt. Schließlich liegt der Großteil des legendären "Las Vegas Strip", der Vergnügungsmeile von Vegas, auf Paradise-Gebiet. Und eben auch das Allegiant Stadium, in dem rund 70.000 Zuschauer das Event verfolgen werden. Ein Event, für das Tickets auf dem Schwarzmarkt für bis zu 10.000 Dollar weggingen.

Geplant ist die Liveübertragung mit 315 Minuten bis 4.30 Uhr deutscher Zeit. Das kann sich aber noch strecken, falls es Verlängerung geben sollte. Es wird von Fans und Buchmachern ein enges Match erwartet. Wenige Tage vor dem Finale sahen die Wettquoten (1,8:2,8) die 49ers als leicht favorisiert an.

Für alle, die sich den Super Bowl nicht live reinziehen wollen oder können, kann Nitro dann wieder zur TV-Heimat werden. Dort läuft ab 8 Uhr morgens die Wiederholung des Spiels der Spiele.

Das Spiel der Spiele findet diesmal in Las Vegas statt: der Super Bowl LVIII wirft seine Schatten voraus. Das Ereignis wird hierzuland bei RTL zelebriert. (Bild: 2024 Getty Images/Jamie Squire)
Das Spiel der Spiele findet diesmal in Las Vegas statt: der Super Bowl LVIII wirft seine Schatten voraus. Das Ereignis wird hierzuland bei RTL zelebriert. (Bild: 2024 Getty Images/Jamie Squire)