Werbung

Zwei weitere Spieler angeschlagen! Bittere Nachricht für Bayern

Der FC Bayern ist ohne Manuel Neuer in die Vorbereitung auf den Bundesliga-Gipfel bei Bayer Leverkusen (Sa., ab 18.30 Uhr im Liveticker) gestartet.

Wie der Rekordmeister am Dienstagmittag mitteilte, muss der Nationaltorhüter wegen leichter Knieprobleme eine Pause einlegen.

Auch Neuzugang Bryan Zaragoza verpasste die Trainingseinheit an der Säbener Straße wegen eines grippalen Infekts.

Am vergangenen Spieltag hatte die Mannschaft von Coach Thomas Tuchel mit Neuer über die volle Spielzeit und Zaragoza auf der Bank gegen Borussia Mönchengladbach nach zwischenzeitlichem Rückstand einen 3:1-Erfolg eingefahren.

FC Bayern: Verletztenliste weiterhin lang

Neben Alphonso Davies, der sich zuletzt eine Innenbandzerrung am linken Knie zugezogen hatte, fehlen den Bayern vor dem Topduell dazu weiter die Verletzten Kingsley Coman (Innenbandriss im linken Knie), Dayot Upamecano (Muskelfaserriss im linken hinteren Oberschenkel).

Dazu kommen Konrad Laimer (Muskelbündelriss in der linken Wade), Joshua Kimmich (Schulterverletzung), Bouna Sarr (Kreuzbandriss) und Serge Gnabry (Muskelsehnenverletzung im linken Adduktorenbereich).

Beim Asien-Cup weilt dazu noch immer Minjae Kim, der mit Südkorea im Halbfinale gegen Jordanien steht.

Dahingegen macht Daniel Peretz gut einen Monat nach seiner Innenbandverletzung am rechten Knie weitere Fortschritte, teilten die Bayern weiter mit.

Peretz macht Fortschritte

Der Schlussmann arbeitete auf einem Nebenplatz mit Torwart-Trainer Michael Rechner und Nachwuchskeeper Anthony Pavlesic.