Werbung

Zwei Tote durch Messerstiche in Hamburg

Hamburg (dpa) - Bei einem Messerangriff in Hamburg-Billstedt sind zwei Menschen tödlich verletzt worden. Die Ermittler fahnden mit Hochdruck nach einem Tatverdächtigen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Es seien mehrere Fahrzeuge und ein Hubschrauber im Einsatz. In Medienberichten hieß es, dass mindestens zwei Tatverdächtige auf der Flucht seien. Dem widersprach der Sprecher.

Höchstwahrscheinlich bestehe ein familiärer Bezug zwischen Täter und Opfern. «Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um eine Beziehungstat», teilte die Polizei auch auf der Plattform X mit.

Nach Angaben des Polizeisprechers hatten am Freitag gegen Mittag zunächst Zeugen einen Streit zwischen mehreren Personen in einer Wohnstraße beobachtet. Wenig später hätten dann zwei Personen leblos auf der Straße gelegen. Als Einsatzkräfte am Tatort eintrafen, habe sich nur noch der Tod beider Opfer feststellen lassen. Einer von ihnen sei männlich, die Identität des zweiten Toten sei hingegen nicht abschließend geklärt.

Die Mordkommission hat nun die Ermittlungen übernommen. Am Tatort werde als Nächstes mit der Spurensicherung begonnen, sagte der Polizeisprecher. Der Bereich sei abgesperrt worden. Zwischenzeitlich seien auch polizeiliche Spezialkräfte vor Ort gewesen.