13. Stock eines Gebäudes in La Paz ausgebrannt

Ein großes Feuer hat in der bolivianischen Hauptstadt La Paz einen Teil der 13. Etage eines neuen Geschäftshauses zerstört.

Bei dem Brand in der Gran Vía Mall wurden keine Verletzten gemeldet.

Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen, während Nachbarn das Feuer beobachteten, das aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen war.

Das Büro des Bürgermeisters gab an, dass der Bau des Gebäudes illegal war.

Laut lokalen Medien trug neben dem Wind auch trockenes Holz dazu bei, dass sich das Feuer über die gesamte Fläche des 13. Stockwerks ausbreitete.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.