4 kleine Mädchen feiern Sieg über den Krebs mit einem Foto-Remake

Herzerwärmende Vorher-Nachher-Fotos hat das Johns Hopkins All Children’s Hospital in St. Petersburg (Florida, USA) mit der Welt geteilt. Sie zeigen vier kleine Mädchen, die ein schwerer Schicksalsschlag zusammengebracht hat: Bei allen war Krebs diagnostiziert worden. Die gute Nachricht: Die vier Mäuse haben die Krankheit inzwischen besiegt.

McKinley, Chloe, Ava und Lauren wurden vor zwei Jahren im Johns Hopkins All Children’s Hospital behandelt. Laut “Daily Mail” trafen sich die vier- und fünfjährigen Mädchen im September 2016 zufällig im Krankenhaus. Zum internationalen Kinderkrebsmonat hatten die Ärzte allen Mädchen rosa Tutus gegeben, um während der Behandlung ihre Stimmung zu ein wenig zu heben.

2016 zelebrierten McKinley, Chloe, Lauren und Ava in der Lobby des Krankenhauses den Kinderkrebsmonat und ‚Tutu-Dienstag‘. (Foto: Johns Hopkins All Children’s Hospital).

Sie machten ein Foto – sichtlich gezeichnet von der Chemotherapie, aber alle mit einem breiten Lächeln und einem noch größerem Tutu. „Sie waren alle in aktiver Behandlung, als wir das das erste Foto machten“, erzählte Avas Mutter Alyssa Luciano gegenüber Fox 13 in Tampa. Chloe hatte eine seltene Form von Lungenkrebs, während Ava, Lauren und McKinley alle mit akuter lymphoblastischer Leukämie diagnostiziert worden waren, die eine Fünfjahresüberlebensrate von 85 Prozent hat.

In dieser beängstigenden Zeit spendeten die Mädchen sich gegenseitig Trost. „Sie ist drei Jahre alt und hat keine Haare, aber alle ihre Freunde im Krankenhaus sehen genauso aus. Das hat ihr ein wenig Normalität gegeben“, erzählt Shawna Glynn, Laurens Mutter.

Die vier Mädchen kommen 2018 erneut zusammen, um ihr originales Foto neu aufzunehmen, diesmal vom Krebs befreit. (Foto: Johns Hopkins All Children’s Hospital)

„Es war einfach ein gutes Gefühl, ein bekanntes Gesicht zu sehen und zu wissen, dass sie in dieser Sache nicht alleine ist“, fügte McKinleys Mutter Karen Moore hinzu. „Wenn Ihr Kind einmal an Krebs erkrankt ist, fällt es schwer, sich wieder ein ‘normales Leben’ vorzustellen“, sagte Luciano der Daily Mail. Sie beschreibt das Gefühl als „surreal“ und „noch besonderer, weil sie mit ihren lieben Freundinnen zusammen ist. Sie sind sich während ihrer Krankheit so nahe gekommen.“

Laut dem Nachrichtensender haben die vier Mädchen sich geschworen, „für immer zusammen zu bleiben“. Und sie hielten dieses Versprechen ein Jahr später, als sie zurückkehrten, um ihre Genesung zu feiern und das gleiche Foto erneut zu machen, das sie bereits im September 2017 aufgenommen hatten.

2018 treffen die Mädchen sich wieder, mit Tutus und allem, um ihr ursprüngliches Foto am Johns Hopkins All Children’s Hospital erneut zu machen. (Foto: Johns Hopkins All Children’s Hospital)

2018 haben sie es erneut geschossen. Und dieses Mal ist es noch schöner: Alle Mädchen sind nun offiziell krebsfrei. Lauren wurde als Letzter ihre Genesung bescheinigt. „Wir haben’s geschafft“, sagt ihre Mutter. „Sie hat gerade die Glocke geläutet, als Symbol dafür, dass sie am vergangenen Montag ihre Behandlung beendet hat.“

Sie zogen neue Tutus und T-Shirts mit der Aufschrift „Survivor“ an und sprangen bei ihrem ganz besonderen Fotoshooting herum. „Dies ist unser drittes Jahr. Sie haben alle so einen weiten Weg hinter sich“, sagte Glynn zu Fox.

Ärzte sagten der Daily Mail, dass „die Mädchen aufgeblüht seien, als sie wieder zu Kräften kamen“.

Maggie Parker