Allianz Arena für Hoeneß "eine Goldgrube"

SID

Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat die Allianz Arena zum 15. Jubiläum als Meilenstein der Klubgeschichte von Bayern München gewürdigt.

Das Stadion in Fröttmaning sei "eine Goldgrube" und "die Erfüllung eines Traumes", sagte der langjährige Macher des deutschen Rekordmeisters im Münchner Merkur/tz.


Die Arena wurde am 30./31. Mai 2005 offiziell eröffnet. Das erste Spiel, ein inoffizieller Test, fand dort am 19. Mai 2005 statt. Die Traditionsmannschaft des FC Bayern unterlag jener von Stadtrivale 1860, der seine Stadion-Anteile später verkaufte und 2017 auszog, 2:3.

Hoeneß schwärmt von Allianz Arena

"Wir haben früher einige andere europäische Spitzenklubs um ihre Spielstätten beneidet: In Madrid, in Mailand, in Manchester – da hatten sie Fußballtempel. So etwas wollten wir auch", sagte Hoeneß.


Inzwischen blicke "der eine oder andere europäische Spitzenklub eher neidisch" auf die Bayern und "das schönste Stadion der Welt". Für Hoeneß ist es "ein wunderbares Aushängeschild der Stadt München".