1 / 9

JAGUAR

Die einzige Großkatze Amerikas, der Jaguar, ist durch die Rodung von Wäldern für landwirtschaftliche Zwecke gefährdet. Seine bevorzugte Heimat ist der amazonische Regenwald, er kommt aber in ganz Mittel- und Südamerika vor. Dank großer Anstrengungen hat sich die Jaguarpopulation allein im Madidi-Nationalpark in Bolivien verdreifacht. Möglicherweise könnten die Katzen nun wieder in die südlichen USA zurückkehren. (Bild: Julie Maher)

Artenschutz: Diese Erfolgsmeldungen machen Hoffnung für 2019

Es ist eine gute Nachricht für den Tierschutz und den Artenerhalt: Wissenschaftler der Wildlife Conservation Society (WCS) gaben unlängst bekannt, dass sich neun Tierarten auf der Liste der bedrohten Lebewesen wieder erholen. Die gemeinnützige Organisation wurde 1895 unter der Führung des ehemaligen US-Präsidenten Theodore Roosevelt gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die größten Wildgebiete der Welt zu erhalten. Unter den potenziell gefährdeten Tieren, deren Bestände sich nun erholen, zählen unter anderem Jaguar, Bison und Buckelwal.