Werbung

Bayerns "Dancing Queen": Markus Söder singt und tanzt mit ABBA - und sorgt damit für Belustigung

Der bayerische Ministerpräsident trat neben ABBA-Hologrammen auf

Was für eine Supergroup: ABBA feat. Markus Söder. (Bild: Sven Hoppe/dpa)
Was für eine Supergroup: ABBA feat. Markus Söder. (Bild: Sven Hoppe/dpa)

Markus Söder ist ja durchaus ein Mann mit Ambitionen. Gerne auch mal Bundeskanzler werden, wieso nicht? Als König Ministerpräsident von Bayern weiß der CSU-Politiker ja schließlich, wie Führung geht - und wie man seine Haltung je nach Situation anpasst. Man will ja, dass die Umfragewerte stimmen. Durch seinen Abba-Auftritt wissen wir jetzt allerdings: Wenn es auf der politischen Bühne trotz allem nicht mehr klappen sollte, gibt es immer noch die musikalische Bühne, auf der er weiter Stimmung machen kann.

"Bavarian Music proudly presents: ABBA feat. Markus", ist auf einem aktuellen Post von Söders Instagram-Seite zu lesen, die sich mit immerhin 400.000 Followern brüsten darf. Und was ist in dem Post zu sehen? Nun ja, ein Video, das Söder auf der Karaoke-Bühne neben den jung wie in den 1970ern aussehenden Hologrammen-Versionen der vier ABBA-Mitglieder Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad zeigt - während er zum Hit "Dancing Queen" mitsingt und tanzt. Söders Hüftschwung: Dezent, aber... vorhanden. Seine weiteren Moves: Partykellertauglich. Und sein Gesang? Der ist neben den ABBA-Stimmen leider kaum zu vernehmen. Wie schade, dabei ist doch "Dancing Queen" sein "absolutes ABBA Lieblingslied", wie im Instagram-Post ebenfalls zu lesen ist.

Wie kam es zum Auftritt von Markus Söder und ABBA?

Der Auftritt von Markus Söder fand im ABBA-Museum in Stockholm statt. Der kurze Zwischenstopp einer dreitägigen Schweden-Reise, bei der auch ein Empfang bei Königin Silvia auf dem Programm des bayerischen Ministerpräsidenten stand. Singende Hologramme von ABBA kann man übrigens nicht nur im Museum sehen. Seit Mai 2022 gibt es ABBA-Avatare, die dem Erscheinungsbild der Stars aus dem Jahr 1979 nachempfunden sind und in der eigens dafür gebauten "ABBA Arena" in London die Hits der 1972 gegründeten schwedischen Popgruppe performen. Wer weiß, vielleicht ist dort ja auch noch Platz für Markus Söder als fünftes Bandmitglied: Allzu authentisch braucht man ja neben Hologrammen nicht zu sein.

So reagieren Social-Media-User auf Markus Söders Auftritt mit ABBA

Auf Social Media sorgt Söders Auftritt jedenfalls schon jetzt für viel Aufmerksamkeit - und augenzwinkernde Reaktionen. "Meine Therapeutin glaubt mir das alles nicht mehr", schreibt beispielsweise ein Instagram-User angesichts des Söder-ABBA-Videos. Ein anderer wiederum sagt: "Fremdschämen auf einem ganz neuen Level". Und ein weiterer User erklärt - vermutlich ebenfalls nicht ganz ernst gemeint - in Anspielung auf die andauernde Kritik der Opposition an der Ampel-Regierung aus SPD, Grünen und FDP: "Die Ampel ist Schuld! Die Ampel hat die Existenz von ABBA zu verantworten! Das kann so nicht weitergehen!!!"

Und auch auf X (ehemals Twitter), wo Söder ebenfalls sein ABBA-Video gepostet hat, häufen sich die Reaktionen.

Ein User malt sich gleich mal aus, wie es wohl wäre, wenn auch noch Ex-US-Präsident Donald Trump an der Seite von Markus Söder und ABBA mittanzen würde:

Auch ein, sagen wir mal, etwas skeptisch dreinblickendes Publikum wird kurzerhand in den Auftritt hineingedichtet:

Natürlich sind auch die Simpsons bei so einem Auftritt am Start, in diesem Fall Homer Simpson, der offenbar das dringende Bedürfnis verspürt, sich angesichts dessen, was er gesehen hat, die Augen zu bleichen:

Und auch Hollywood-Star Jim Carrey bzw. sein Alter Ego aus dem Film "Der Dummschwätzer" kann es nicht fassen:

Und zu guter Letzt soll an dieser Stelle auch die Reaktion von Ernie aus der Sesamstraße gezeigt werden (was sein Kollege Bert zu Söders ABBA-Auftritt sagt, ist nicht bekannt...):