Werbung

"Baywatch"-Star Nicole Eggert warnt: "Lasst eure Körper in Ruhe"

Als Rettungsschwimmerin Summer Quinn in "Baywatch" wurde Nicole Eggert zum Star. Welche negativen Auswirkungen die Erfolgsserie auf ihre Psyche hatten, verrät die 52-Jährige nun in einem Interview. Ihre damalige Brust-OP bereut sie inzwischen.

Nicole Eggert bereut, dass sie sich als junge Frau die Brüste vergrößern ließ. (Bild: 2014 Getty Images/Frederick M. Brown)
Nicole Eggert bereut, dass sie sich als junge Frau die Brüste vergrößern ließ. (Bild: 2014 Getty Images/Frederick M. Brown)

Sie glaubte, ihre Traumrolle gefunden zu haben: Als Teenager sprach Nicole Eggert für die spätere Erfolgsserie "Baywatch" vor. Doch der Job hatte weitaus weniger positive Wirkung auf ihr Selbstbild als angenommen, wie Eggert nun im Interview mit dem US-Magazin "People" verrät. Sie habe anfangs gar nicht gewusst, dass sie eine Rettungsschwimmerin spielen würde. Stattdessen sei sie davon ausgegangen, für eine Spin-Off-Serie über Kinder an einer High School in Malibu vorzusprechen. Nach der Zusage erfolgte dann der Schock: "Es war einfach nicht das, wofür ich unterschrieben hatte", erinnert sich die inzwischen 52-Jährige: "Es war eine völlig andere Serie und ein ganz anderes Spiel und nicht das, was ich wollte."

"Ich wusste immer, dass Pamela hübscher und natürlicher ist"

Besonders das Kostüm störte die gebürtige Kalifornierin: "Oh, mein Gott, wir werden den ganzen Tag in einem Badeanzug drehen, jeden Tag", erinnert sie sich an ihren ersten Drehtag 1992 zurück: "Die einteiligen Badeanzüge waren nicht gerade schmeichelhaft. Ich wollte sie überhaupt nicht tragen." Die anderen Mädchen hätten auf sie "super klein und fit" gewirkt. Insbesondere Pamela Anderson hätte sie für deren natürliche Schönheit bewundert: "Ich wusste immer, dass Pamela hübscher und natürlicher ist. Ich habe mich gewundert, warum sie immer so viel Make-up benutzt hat. Aber das war ihr Ding und der Look, den sie anstrebte", sagt Eggert.

 Nicole Eggert (l.) mit
Nicole Eggert (l.) mit "Baywatch"-Kollegin Pamela Anderson. (Bild: Fotos International/Getty Images)

Über Brust-OP: "Ich bereue es natürlich jetzt"

In ihrer Verunsicherung ließ sich Eggert schließlich Brustimplantate einsetzen, damit der Badeanzug vorne "keine Falten mehr wirft". Erst als sie älter wurde, begann sie die Beweggründe für ihre Entscheidung und die Auswirkungen auf ihr Körperbild zu hinterfragen. Heute bezeichnet sie es als "dumme Entscheidung mit 18 Jahren": "Ich bereue es natürlich jetzt", sagt sie. Junge Mädchen möchte sie heute vor einem ähnlichen Fehler warnen: "Gott, lasst eure Körper in Ruhe", appelliert die Schauspielerin.

"Ich muss das durchstehen": "Baywatch"-Star Nicole Eggert hat Krebs

Nach nur zwei Jahren verließ Eggert das Set von "Baywatch". Heute ist sie alleinerziehende Mutter von zwei Töchtern, Keegan, 12, und Dilyn, 25. Mit ihrer Vergangenheit hat sie abgeschlossen. Stattdessen möchte sie sich auf die Zukunft und ihre Genesung konzentrieren: Anfang Dezember bekam Nicole Eggert eine Brustkrebsdiagnose.

VIDEO: Pamela Anderson mistet aus: 'Baywatch'-Badeanzug steht bald zum Verkauf