Werbung

Better Life: Edeka ruft Spaghetti zurück - Verzehr kann gefährlich werden

Wegen eines Produktionsfehlers ruft Edeka aktuell Spaghetti zurück. Bei bestimmten Konsumenten kann der Verzehr gesundheitliche Folgen haben.

Edeka ruft sein Produkt
Edeka ruft sein Produkt "Edeka Spaghetti glutenfrei" zurück. (Bild: Produktwarnung.eu)

Die Supermarktkette Edeka ruft aktuell ihr Produkt "Edeka Spaghetti glutenfrei" des Herstellers Spaichinger Nudelmacher zurück. Das Unternehmen stellte fest, dass die Glutenfreiheit ihres Produktes nicht garantiert werden kann. Dieser Mangel wurde bei einer internen Routinekontrolle der Spaghetti festgestellt, wie Produktwarnung mitteilt.

Edeka ruft glutenfreie Spaghetti zurück

Von dem Rückruf betroffen sind die 500-Gramm-Packungen "Edeka Spaghetti glutenfrei" mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.08.2026. Laut der Firma Spaichinger Nudelmacher GmbH kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Nudeln Gluten enthalten.

Hidden Headlines: Ikea ruft Ladegeräte zurück

Personen, die an Glutenunverträglichkeit leiden, sollen von einem Verzehr der Spaghetti absehen, da sonst, auch bei geringen Glutenmengen, gesundheitliche Probleme wie Durchfall oder Verstopfung, Blähungen und Krämpfe im Bauch, Bauchschmerzen, Müdigkeit und Gelenkschmerzen auftreten können. Bereits gekaufte Packungen können im entsprechenden Einkaufsladen zurückgeben werden. Dort wird ihnen der Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbon zurückerstattet.

Ohne Gluten-Allergie ist Verzehr der Spaghetti unbedenklich

Da die Spaghetti qualitativ keinerlei Mängel aufweisen, können die Nudeln von Personen ohne Glutenunverträglichkeit ohne Bedenken verzehrt werden.

Die "Edeka Spaghetti glutenfrei" werden bundesweit in Filialen von Edeka und Marktkauf angeboten.

VIDEO: Ungewöhnliche Kombination: Spaghetti-Rezept der BBC löst Shitstorm aus