BLACKPINK-Star Jennie Kim: Burnout nach drei Jahren Arbeit ohne Auszeit

BLACKPINK-Star Jennie Kim credit:Bang Showbiz
BLACKPINK-Star Jennie Kim credit:Bang Showbiz

Jennie Kim von BLACKPINK sprach darüber, dass sie ein Burnout erlitt, nachdem sie drei Jahre lang "ohne Unterbrechung" gearbeitet hatte.

Die Girlgroup, die die Charts anführt, ist heute eine der bekanntesten Bands weltweit, aber Jennie gibt zu, dass die Stars unermüdlich daran arbeiteten, ihre Ambitionen im Musikgeschäft zu verwirklichen.

In einem Interview mit dem 'Rolling Stone'-Magazin verkündete die Sängerin: "Drei Jahre lang haben wir nach unserem Debüt ununterbrochen gearbeitet, ohne uns dabei auszuruhen. Unser Schlafsystem brach zusammen; wir aßen nicht richtig; ich trank nicht genug – wir machten das drei bis vier Jahre lang und begannen dann unsere Tournee. Wir waren anderthalb Jahre lang auf Tour, anderthalb Jahre lang hatte ich kein Zuhause." Jennie gibt zu, dass ihr unerbittlicher Zeitplan letztendlich ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden beeinträchtigte. Die 26-jährige Sängerin gestand zudem, ein "sehr sensibler Mensch" zu sein. Jennie, die neben Jisoo, Rose und Lisa in der Gruppe auftritt, enthüllte: "Wenn ich etwas anfassen würde, hatte ich eine allergische Reaktion. Ich hatte überhaupt kein funktionierendes Immunsystem mehr, aber wir mussten weiter touren. Nach der Tournee hatten wir eine Auszeit, um zu Hause zu sein. Damals hatte ich keine Zeit, zu lernen, wie ich auf mich selbst aufpassen soll. Ich bin ein sehr sensibler Mensch." Im Gegensatz dazu sei Jennie heute aber viel besser auf das bevorstehende Comeback der Gruppe vorbereitet. Die Künstlerin soll aus ihrer Vergangenheit gelernt haben und weiß jetzt, was sie tun muss, um unterwegs auf sich selbst aufzupassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.