Brüder warten fünf Jahre bevor sie Lottogewinn einstreichen

Ein Rubbellos führte im Staat New York Jahre später zu einem unverhofften Geldsegen. (Symbolbild: …Zwei Brüder haben im US-Staat New York fast bis zur letzten Minute gewartet, um einen Millionengewinn zu kassieren. Bereits im Jahr 2006 hatten sie das Rubbellos im Laden ihrer Eltern gekauft und fünf Millionen Dollar (3,8 Millionen Euro) gewonnen. Doch erst jetzt, wenige Tage vor Ablauf der Gültigkeit, beanspruchten sie den Gewinn. Zuvor hatten sie befürchtet, der Geldsegen könne ihr Leben negativ beeinflussen.

Der 34-jährige Andy Ashkar sagte der Nachrichtenagentur AP, er habe damals entschieden, den Gewinn mit seinem Bruder Nayel (36) zu teilen. Er habe jedoch Bedenken gehabt, das öffentliche Interesse an dem Gewinn könne sein Leben "negativ beeinflussen". Daher habe er beschlossen, den Gewinn nicht sofort zu beanspruchen - sondern sich zunächst sorgfältig auf das neue Leben als reicher Mann vorzubereiten. Sein Bruder dachte ähnlich - er hatte sich zu dem Zeitpunkt gerade verlobt und wollte heiraten. Er wolle nicht, dass das viele Geld seine Partnerschaft beeinflusst, sagte er.

Gewinnscheine solcher Rubbellotterien behalten in den USA so lange ihre Gültigkeit, wie das Gewinnspiel existiert - und noch ein Jahr darüber hinaus. Zehn Tage, bevor der Schein endgültig verfallen wäre, reichten die Brüder ihn ein. Laut Sara Ashkar, Nayels Frau, hat sich die Nachricht wie ein Lauffeuer verbreitet. "Es ist verrückt", sagte sie AP. "Ich kann es immer noch nicht fassen."

Da das Los von einem Familienangehörigen des Ladenbesitzers gekauft wurde, überprüfte die Lottogesellschaft den Gewinn routinemäßig, beanstandete jedoch nichts. Die beiden geduldigen Gewinner sollen in Kürze auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden, kündigte eine Lotterie-Sprecherin an.

Yahoo! Nachrichten/dapd/AP



Sehen Sie auch:  Baumgartners Sprung, Schavans Stolpern - Blumio rappt die News der Woche!


Weitere Folgen von Blumio: Rap da News! sehen Sie hier.

Quizaction