Brandenburg: Polizeiwagen rast bei Einsatzfahrt in Audi: Zwei Tote

Die Beamten wurden um kurz nach 7 Uhr als Verstärkung zu einer Rangelei mit einem betrunkenen am Bahnhof Teltow gerufen.

Eigentlich waren die beiden Beamten nur auf dem Weg, um Kollegen bei einer Rangelei am Bahnhof Teltow im Landkreis Teltow-Fläming zu unterstützen. Ihre Einsatzfahrt aber wurde am Sonntagmorgen zu einer Tragödie: An einer Kreuzung in Teltow kollidierte ihr Polizeiwagen mit einem Audi. Beide Insassen des Fahrzeugs starben bei dem Unfall, die beiden 24 und 26 Jahre alten Polizisten selbst wurden schwer verletzt.

Wie die Direktion West der Brandenburger Polizei am Sonntag mitteilte, wurden die beiden Beamten gegen sieben Uhr von Kollegen zur Unterstützung gerufen: Am Bahnhof Teltow hatte ein Betrunkener bereits drei Polizeibeamte verletzt. Eine Beamtin stürzte aufgrund der Rangelei mit dem Mann und musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden. Zwei weitere Beamte wurden bei der Rangelei leicht an der Hand und am Bein verletzt.

Ein Zeuge begann sofort zu helfen

Gegen 7.15 Uhr waren die zur Unterstützung gerufenen Beamten mit Blaulicht und Martinshorn auf der Potsdamer Straße Richtung Bahnhof Teltow unterwegs. Als sie die Kreuzung Potsdamer Straße und Warthestraße passierten, fuhr ein 70 Jahre alter Audi-Fahrer aus der Warthestraße ebenfalls in die Kreuzung ein, neben sich eine 60 Jahre alte Beifahrerin. Das Polizeifahrzeug konnte nicht mehr ausweichen, wodurch es zum folgenschweren Unfall kam: Durch den starken Aufprall wurde der Audi gegen eine Straßenbegrenzung geschleudert, überschlug sich und kam dann auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Ein Zeuge, der sich zufällig vor...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen