Brutaler Überfall in Köln-Mülheim: Mann schlägt Kölner mit Baseballschläger ins Gesicht

Zwei 21- und 24-jährige Männer haben einen Kölner überfallen und dabei verletzt.

In der Nacht zum Montag ist ein Kölner brutal überfallen und dabei verletzt worden. Gegen Mitternacht hielt sich der 19-Jährige auf einem Bahnsteig im Bahnhof Köln-Mülheim auf, als ihn zwei Männer nach einer Zigarette fragten.

„Raubüberfall - Gib uns dein Geld“

Nachdem der Kölner diese aushändigte, zogen sich die Männer ein paar Meter weiter Sturmhauben über ihre Köpfe. Nach Angaben der Polizei ging das Duo anschließend mit den Worten „Raubüberfall - Gib uns dein Geld“ auf den jungen Mann zu.

Während der 21-Jährige das Opfer mit einem Messer bedrohte, schlug der 24-Jährige dem Kölner mit einem Baseballschläger ins Gesicht. Eingeschüchtert händigte der Verletzte einen geringen Bargeldbetrag aus, wonach die Angreifer über den Treppenabgang in den Bahnhof flüchtete.

Festnahme nach Großfahndung 

Die Polizei Köln leitete noch während des Notrufes eine Großfahndung ein. Nach kurzer Zeit nahmen Polizisten die dringend Tatverdächtigen fest. Der 19-Jährige musste ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden. Den beiden 21- und 24-Jährigen, die in Köln wohnhaft sind, wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Sie müssen sich nun strafrechtlich verantworten. (imk)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen