Chethrin Schulze: Total happy nach Brustverkleinerung

·Lesedauer: 1 Min.
Ex-Bachelor Daniel Völz credit:Bang Showbiz
Ex-Bachelor Daniel Völz credit:Bang Showbiz

Chethrin Schulze freut sich über das Ergebnis ihrer Brust-OP.

Die Reality-TV-Darstellerin entschied sich vor zwei Jahren dazu, sich Implantate einsetzen zu lassen. Richtig happy war sie nach dem Eingriff aber nicht. Deshalb legte sich die 29-Jährige kürzlich erneut unters Messer, um die Implantate gegen kleinere auszutauschen. Wie sie im Gespräch mit ‚Promiflash‘ verrät, ist inzwischen alles gut abgeheilt. „Die Verheilung ist wirklich super. Ich hatte ganz kurz eine Wundheilstörung, aber das hat sich dann wieder einbekommen“, verrät sie.

Ihre kleinere Oberweite habe gleich mehrere Vorteile: Zum einen könne Chethrin wieder Klamotten tragen, die ihr vorher zu eng waren. Zum anderen mache sie inzwischen wieder fünf- bis sechsmal pro Woche Sport, „ohne dass es mich belastet, sondern dass es auch wieder Spaß macht". Dank des Eingriffs fühlt sich die Blondine inzwischen wieder wohl in ihrem Körper. Weitere Schönheits-OPs schließt der ‚Love Island‘-Star aber aus. „Ich bin gerade so zufrieden mit mir, wie es ist. Ich möchte keinen Beauty-Eingriff mehr machen, weil ich gelernt habe, dass das, was ich habe, eigentlich gut so ist", stellt die ehemalige ‚Promi Big Brother‘-Kandidatin klar, der einst eine Liaison mit Ex-Bachelor Daniel Völz nachgesagt wurde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.