Chinese macht Heiratsantrag mit 99 iPhones - abgelehnt!

Yahoo! Nachrichten
Techie-Romantik: Heiratsantrag mit 99 iPhones. (Bild: Weibo)
Techie-Romantik: Heiratsantrag mit 99 iPhones. (Bild: Weibo)

Die große Liebe ließ sich ein Chinese viel Geld kosten. Für den Heiratsantrag an die Freundin kaufte der Programmierer aus der Stadt Guangzhou 99 iPhones und stellte sie romantisch in Herz-Form auf. Doch dann reagierte die Freundin anders als geplant.

Es sollte der Moment sein, an dem er seine Freundin für immer an sich binden wollte. Der Moment, der ihn glücklich machen sollte. Zwei Jahre hatte er dafür gespart. Doch dann kam alles anders. Am chinesischen Single's Day, einer Art Anti-Valentinstag, an dem Singles sich teure Gegenstände kaufen, wollte der Programmierer seiner Freundin einen Heiratsantrag machen. Seine Idee: Er wollte die Geliebte in einem Herz aus iPhones empfangen. Das berichtet der britische „Telegraph“.

Für mehr als 60.000 Euro kaufte er 99 iPhones. Liebevoll stellte er die noch in Hüllen verpackten Geräte zur Form eines Herzens auf. In der Mitte empfing er seine Freundin mit einem Blumenstrauß. Um ihn herum standen Freunde und Bekannte, um die Verlobung zu feiern. Der Moment war perfekt – dachte er jedenfalls. Denn dann reagierte seine Freundin so, wie er es wirklich nicht erwartet hatte. Auf die Frage, ob sie ihn heiraten wolle, sagte sie 'nein'. Die Bilder des missglückten Antrags landeten schnell im dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo. Was der Mann nun mit all den iPhones macht, ist unklar.


Sehen Sie auch: Männliche Jungfrau: 36-Jähriger sucht große Liebe