Werbung

Das kleinste Apartment in Manhattan? Diese Wohnung sorgt für Wirbel

Mini-Wohnung zum Wucherpreis: Apartment in New York City fasziniert die Instagram-User

Die Wohnhäuser in Manhattan erinnern ein wenig an die Kulisse von
Die Wohnhäuser in Manhattan erinnern ein wenig an die Kulisse von "Sex and the City" – doch im Vergleich zum Apartment, das derzeit auf Instagram für Furore sorgt, war die Wohnung von Carrie Bradshaw ein großzügiges Loft. (Symbolbild: Getty Images)

Dass der Wohnungsmarkt und die aufgerufenen Mietpreise vor allem in Großstädten oftmals für Schnappatmung sorgen, ist nichts Neues: Viel Geld für wenig Platz – davon können Wohnungssuchende in Städten wie Hamburg, München oder Berlin ein Lied singen. Das nun in New York angebotene Apartment schockiert sogar den Makler selbst: "Es ist verrückt!", kommentiert er auf Instagram seine "Room-Tour".

Das Video auf Instagram startet wie jede normale Wohnungsbesichtigung und der Haupteingang des Mietshauses sowie das Treppenhaus machen einen guten Eindruck. Doch dann öffnet Makler Omer Labock die Tür zum Apartment im dritten Stock: "Sowas kannst du dir nicht ausdenken", zeigt sich der Immobilien-Experte fast sprachlos.

Wie viele Quadratmeter der Raum hat, ist nicht bekannt, doch um zu demonstrieren, wie klein das Apartment ist, stellt Labock sich mitten in das Zimmer, breitet die Arme aus und stellt fest: "Ich bin nicht der Größte, aber ich kann hier fast beide Seiten berühren. Ich denke, wir können dies als die absolut kleinste Wohnung in Manhattan betrachten."

Der absolute Knaller: Die Gesamtmiete dieser Wohneinheit beträgt 1.200 US-Dollar – pro Monat. Inklusive ist, wie nach einem Schwenk der Kamera zu sehen ist, auch ein Kleiderschrank, vermutlich von Ikea. Wer Badezimmer und Küche bei dem Rundgang vermisst: Diese "Annehmlichkeiten" müssen sich zukünftige Mieter*innen mit anderen Hausbewohner*innen teilen – es gibt, geht man den Flur hinunter, ein Gemeinschaftsbad und eine Küche.

Internet-User sind schockiert über Mikro-Apartment

Der Post des Immobilienmaklers hat inzwischen über 125.000 Likes gesammelt, doch sicherlich nicht mit der ursprünglichen Bedeutung, denn: In der Kommentarspalte wird schnell klar, dass dieses Apartment niemandem gefällt – im Gegenteil.

Die User*innen zeigen sich schockiert angesichts dieses Angebots, das sich als unverschämt bezeichnen lässt. "Ist sowas überhaupt legal?", fragt sich eine Kommentatorin. "Eine Gefängniszelle ist größer als das", schreibt ein anderer. Und auch viele andere ziehen für den kleinen Raum Vergleiche heran, wie Hühnerkäfig, Abstellkammer oder Schließfach.

Zugegeben, und auch Makler Omer Labock weist darauf hin: Midtown Manhattan ist nicht nur ein wichtiges Finanzviertel in New York City, sondern man lebt dort auch mitten im Big Apple. Berühmte Sehenswürdigkeiten wie der Times Square oder das Museum of Modern Art (MoMa) sind hier zu finden – fragt sich nur, ob man all die Freizeitangebote überhaupt nutzen kann, schließlich will die Miete erst einmal erarbeitet werden.

Für die Instagram-Community ist jedenfalls klar, dass sie in diesem Apartment nicht wohnen möchte: Viele User*innen würden den Kommentaren zufolge lieber wieder bei ihren Eltern einziehen oder sogar in ihrem Auto wohnen wollen, als soviel Geld für so wenig Wohnraum auszugeben.