"Deutschland sucht den Superstar": Menderes tritt zum 15. Mal an!

redaktion@spot-on-news.de (obr/spot)
1 / 2

"Deutschland sucht den Superstar": Menderes tritt zum 15. Mal an!

"DSDS"-Fans können sich am Samstag wieder auf Dauerkandidat Menderes Bagci freuen. Ob er bei seinem 15. Versuch bei Dieter Bohlen punkten kann?

Was wäre "Deutschland sucht den Superstar" ohne Dauerkandidat Menderes Bagci (33)? Auch in der Jubiläumsstaffel der RTL-Castingshow darf der ehemalige Dschungelkönig natürlich nicht fehlen. Schon am kommenden Samstag (10.02. um 20:15 Uhr, RTL) gibt es ein Wiedersehen mit dem 33-Jährigen. Und das obwohl die Altersgrenze in diesem Jahr wieder bei 30 Jahren liegt.

Medley aus seinen besten Casting-Hits

Menderes versucht trotzdem sein Glück und will mit einem Medley aus seinen besten Casting-Hits die Jury überzeugen. Darunter unter anderem "Down" von Jay Sean, "Love Never Felt So Good" von Michael Jackson, "Can't Stop The Feeling" von Justin Timberlake" und "You Are Not Alone" von Michael Jackson. Ob er damit bei Dieter Bohlen (64) und seinen Jury-Kollegen, Schlagersängerin Ella Endlich (33), die Pop-Sängerin Carolin Niemczyk (27) von Glasperlenspiel und Musikproduzent Mousse T. (51), punkten kann?

Für Menderes ist es bereits sein 15. Versuch. In jeder der bisher 14 Staffeln hat er sich dem Jury-Urteil gestellt. Im letzten Jahr stieg er sogar direkt in den Recall in Dubai ein. Den Sprung in die Top 10 und damit in die Mottoshows hat er bisher allerdings noch nie geschafft.

Er genießt längst Kultstatus

Muss er mittlerweile auch gar nicht mehr, genießt er doch inzwischen echten Kultstatus. Spätestens seit seinem Sieg im Dschungelcamp 2016 hat er sich auch außerhalb des "DSDS"-Kosmos' einen Namen gemacht.

Zuletzt sorgte der 33-Jährige jedoch mit gesundheitlichen Problemen für Schlagzeilen. Im Dezember musste er sich einer Not-Operation am Darm unterziehen, lag danach auf der Intensivstation. "Die schlimmste Phase in meinem Leben", so der Sänger rückblickend. Eine Entzündung des Blinddarms, die auch Teile des Dünn- und Dickdarms betroffen hatte, führte zur Not-Operation. Der 33-Jährige leidet bereits seit Jahren an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung. Doch mittlerweile gehe es im schon viel besser, wie er selbst vor Kurzem auf Facebook verkündete. Er sei sehr dankbar, "dass alles einigermaßen gut verlaufen ist".

Foto(s): MG RTL D / Stefan Gregorowius, MG RTL D

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen