Diese Promis haben 2021 geheiratet

·Lesedauer: 5 Min.

2021 fanden viele Hochzeiten statt, die ein Jahr zuvor wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten. Auch wenn die Pandemie weiterhin nicht überstanden ist, ließen es sich einige Promis nicht nehmen, ihre Liebe zu besiegeln. 

Gwen Stefani und Paris Hilton besiegelten 2021 ihr Liebesglück. (Bild: XaverCollin/Image Press Agency/Imagecollect . lev radin/shutterstock.com.)
Gwen Stefani und Paris Hilton besiegelten 2021 ihr Liebesglück. (Bild: XaverCollin/Image Press Agency/Imagecollect . lev radin/shutterstock.com.)

Die meisten Stars feierten eher im kleinen Kreis - einige hielten ihre Trauung sogar zunächst geheim. Trotz allem fanden sogar zwei royale Trauungen statt.

Die Promi-Hochzeiten 

Den Anfang machte im Februar Schauspieler Nicolas Cage (57). Nachdem er ein Jahr zuvor die 26-jährige Riko Shibata kennengelernt hatte, gab sich das Paar in Las Vegas das Jawort. Für Cage ist es bereits die fünfte Ehe. Laut "People" bestätigte er im März seinen Schritt vor den Altar in einem Statement: "Es ist wahr und wir sind sehr glücklich." 

Der britische Premierminister Boris Johnson (57) und seine Lebensgefährtin Carrie Symonds (33) gaben sich im Mai das Jawort. Im April 2020 kam ihr kleiner Sohn zur Welt. Im Dezember 2021 bekamen die beiden zudem eine kleine Tochter.

Hochzeit der Superreichen

Anfang 2019 ließ sich MacKenzie Scott (51) von Amazon-Chef Jeff Bezos (57) scheiden und bekam ein Aktienpaket im Wert von rund 32 Milliarden Euro. Im Frühjahr 2021 heiratete die 51-Jährige erneut. Der neue Mann an ihrer Seite: Dan Jewett, ein Lehrer aus Seattle.

Im Oktober heiratete Jennifer Gates (25), die Tochter von Microsoft-Gründer und Milliardär Bill Gates (66), den Springreiter Nayel Nassar (30). Der Vater postete stolze Worte in den sozialen Medien. "Jenn und Nayel, es ist unmöglich in Worte zu fassen, wie glücklich es mich macht, euch an eurem Hochzeitstag voller Freude zu sehen", schrieb er zu einem Bild des Paares auf Instagram.

Trauungen im Eigenheim

Für Sängerin Ariana Grande (28) musste es keine große Feier werden: Sie heiratete ihren Verlobten Dalton Gomez (26) im Mai. Die Trauung soll vor 20 Gästen in ihrem Zuhause stattgefunden haben. Eine richtige Zeremonie soll es nicht gegeben haben. Einige Tage nach der Hochzeit teilte sie die freudige Nachricht auch offiziell mit ihren Fans auf Instagram.

Auch Sängerin Gwen Stefani (52) und Countrystar Blake Shelton (45) reisten nicht weit, um sich das Jawort zu geben. Das Paar ist in einer intimen Zeremonie in der hauseigenen kleinen Kapelle den Bund der Ehe eingegangen. Auf Instagram teilte die Musikerin einige Fotos der Feier und schrieb: "Träume werden eben doch wahr."

Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai (24) heiratete ihren Freund Asser Malik im November. Auch diese Trauung fiel eher klein und beschaulich aus. Das Paar hielt zu Hause im Birmingham in Beisein der engsten Familie eine kleine Zeremonie ab, wie die Aktivistin auf Twitter erklärte.

Sarah Engels ist wieder unter der Haube

Am 30. Mai trauten sich Sarah Engels (29) und Fußballer Julian Büscher (28). Beide nahmen dabei den Mädchennamen Engels der Sängerin an. Bei der Trauung trug er einen grauen Anzug und Sarah ein Spitzenkleid. Im Dezember begrüßten die beiden ihre gemeinsame Tochter Solea Liana.

Zwei royale Hochzeiten  

Im Juli heiratete Lady Kitty Spencer (30), die Nichte der verstorbenen Prinzessin Diana (1961-1997), den 62-jährigen Millionär Michael Lewis in der Nähe von Rom. Das Paar feierte in der berühmten Villa Aldobrandini und passend zur extravaganten Location trug die Braut neben ihrem Hochzeitskleid gleich vier weitere Roben.

Im Oktober ging die japanische Prinzessin Mako (30) den Bund der Ehe ein. Sie heiratete ihren langjährigen Freund Kei Komuro (30) nach vier Jahren Verlobung. Für die Trauung musste die Nichte von Kaiser Naruhito (61) ihren Titel ablegen, da ihr Ehemann ein Bürgerlicher ist. Auch eine große zeremonielle Feier gab es nicht.

Skandalrocker sagt Ja

Pete Doherty (42) ist vor allem für seine öffentlichen Drogeneskapaden bekannt. Im September hat auch er "Ja" gesagt. Er heiratete seine Bandkollegin Katia de Vidas nur kurz nachdem die Verlobung bekannt wurde. Sie spielen seit 2016 gemeinsam in der Band The Puta Madres und sind seit mehreren Jahren liiert. 

Tagelange Hochzeitsause

Sängerin und Influencerin Kim Gloss (29) ist die Ehe mit Alexander Beliaikin eingegangen. Nach einer romantischen Zeremonie in Italiens Hauptstadt Rom feierte das Paar ausgiebig weiter.

It-Girl und Party-Ikone Paris Hilton (40) ließ es sich nicht nehmen, ihren besonderen Tag um zwei weitere Tage zu verlängern. Die Hotelerbin und ihr Verlobter Carter Reum (40) feierten eine extravagante Trauung mitten in Los Angeles. Hilton hatte gleich elf verschiedene Roben parat. Das gesamte Hochzeitsspektakel konnten Fans zudem in ihrer Dokusere "Paris in Love" auf Peacock, dem Streamingdienst von NBC, sehen.

Heimliche Trauung

Bei manchen Stars hat man gar nicht erst mitbekommen, dass sie sich trauen ließen. Plötzlich tauchten Fotos auf Instagram auf, die die Eheschließung bewiesen. So auch bei Schauspielerin Jessica Schwarz (44) im Juli. Unter einem Kussfoto schwärmte sie von ihrem Ehemann Louis-Freytag Beckmann und schrieb: "Es war an der Zeit 'Ja' zur größten Liebe meines Lebens zu sagen."

Ebenfalls mit Instagram-Foto meldete sich Schauspielerin Lena Dunham (35) bei ihren Fans und machte keine große Sache aus ihrer Eheschließung mit Musiker Luis Felber (35). Zu dem Bild schrieb Dunham humorvoll: "Und so wurde sie zur Nanny...", und fügte das Hochzeitsdatum, den 25. September, an.

Auch Schauspielerin Christina Ricci (41) verkündete ihre Hochzeit mit dem Hairstylisten Mark Hampton auf Instagram. Zu einem innigen Foto schrieb sie kurz und knackig: "Mr. and Mrs.". Mittlerweile sind die beiden Eltern einer kleinen Tochter. Baby Cleo erblickte im Dezember das Licht der Welt.

VIDEO: Paris Hilton: 2021 war ihr bestes Jahr

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.