Diese Promis wollen Stephen Hawkings neue Stimme werden

Eddie Redmayne und Stephen Hawking bei der Premiere des Biopics "Die Entdeckung der Unendlichkeit"

Vor rund 30 Jahren verlor Stephen Hawking (75) infolge einer schweren Lungenentzündung die Fähigkeit zu sprechen. Seitdem nutzt der an der Nervenkrankheit ALS erkrankte Wissenschaftler einen Sprachcomputer, um sich zu verständigen. Aus diesem ertönt bereits genauso lange die immer gleiche Stimme. Im Rahmen des britischen "Red Nose Day" hat sich Hawking nun in Zusammenarbeit mit Comic Relief auf die lustige Suche nach einer neuen Besetzung für seine Stimme gemacht: Beim fiktiven Casting konnte er sich nicht vor prominenten Bewerbern retten.


Den Anfang mach Hollywood-Star Liam Neeson (64, "Star Wars: Die dunkle Bedrohung"): "Stephen, ich bin es. Natürlich muss ich es werden. Hör dir meine Stimme an - sie ist tief, sexy und sie klingt nach Physik." Doch so ganz überzeugen diese Argumente den Wissenschaftler nicht. Auch die Schauspielerinnen Rebel Wilson (37) und Anna Kendrick (31), Schriftsteller Stephen Fry (59), Musikproduzent Simon Cowell (57), Ex-Spice-Girl Geri Halliwell (44), Starkoch Gordon Ramsay (50) und Miss Piggy erhalten für ihre Vorsprechen offenbar eine Absage.

Eine weitere Bewerbung erhält Stephen Hawking von Schauspieler Eddie Redmayne. Der 35-Jährige durfte 2014 im Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" den Wissenschaftler spielen und erhielt für seine Darbietung den Oscar als bester Hauptdarsteller. Für Redmayne ist es deswegen gar keine Frage, wer den Job als neue Computerstimme bekommen soll... Herrlich, was Promis für den guten Zweck alles mitmachen.

Foto(s): James Smith / Featureflash/ImageCollect

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen