Diese Stadt wurde zu Europas Nummer eins gekürt

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style

 

Leipzig überzeugt die Jury mit belebten Straßen und einem erstklassigen Tram-Netz. (Bild: Getty Images)

Keine deutsche Stadt ist in den vergangenen Jahren schneller gewachsen als Leipzig. Vor allem junge Menschen zog es in die Sachsen-Metropole und der Hype ist ungebrochen. Nun wurde Leipzig zur “Europäischen Stadt des Jahres” gekürt.

Die ostdeutsche Messestadt konnte die Jury der Londoner “Academy of Urbanism” auf ganzer Linie überzeugen. In der letzten Runde setzte sich Leipzig gegen die französische Stadt Nantes und gegen Zürich in der Schweiz durch. “Leipzig ist ein Traum für Stadtentwickler”, sagte Akademiepräsident David Rudlin.

Leipzig überzeugt mit lebendigem Straßenbild

Die boomende Stadt punktete vor allem mit den lebendigen Straßen, den vielen Kreativen, dem fantastischen Straßenbahnsystem und einem nachhaltigen Stadtentwicklungskonzept, so die Begründung von David Rudlin. “Man kann darüber leicht vergessen, wie heruntergewirtschaftet die Stadt nach dem Verlust ihrer Industrie war und wie dramatisch sie sich erneuert hat”, betonte er. Denn die diesjährige Preisvergabe stand unter dem Motto der postindustriellen Entwicklung.

Leipzig zieht immer mehr junge Menschen an. (Bild: Getty Images)

Auferstanden aus Ruinen

Leipzig war zu Zeiten der DDR ein bedeutender Wirtschaftsstandort, der nach der Wende nahezu komplett zusammengebrochen ist. Nur wenige Unternehmen blieben erhalten. Die Stadt verlor sogar fast 100.000 Einwohner. Doch die Sachsen-Metropole hat eine beeindruckende Kehrtwende geschafft. Inzwischen haben sich unter anderem Niederlassungen von Porsche, Siemens und BMW angesiedelt. Und auch die Universität, der preiswerte Wohnraum und das quirlige Nachtleben in den neu entstandenen Trend-Vierteln zogen immer mehr junge Menschen an. Und das Beste: Die jungen Studenten kommen nicht nur, sondern bleiben anschließend auch und bringen der Stadt zusätzlichen Aufschwung.

Die “Academy of Urbanism” ist ein unabhängiges Netzwerk von Experten, die jedes Jahr die “Europäische Stadt des Jahres” küren. Ausgewählt wird sie nach sozialen und wirtschaftlichen Umweltkriterien. Im vergangenen Jahr ging der Preis an die spanische Stadt Bilbao, davor erhielt die dänische Hauptstadt Kopenhagen die Auszeichnung.