Dwayne Johnson als US-Präsident? Das sagt der Schauspieler dazu

(jom/spot)
·Lesedauer: 1 Min.

Könnte Dwayne "The Rock" Johnson (48, "Jumanji") der mächtigste Mann der USA werden? Laut einer am vergangenen Dienstag veröffentlichten Umfrage von Piplsay würden sich 46 Prozent der befragten Amerikaner den Schauspieler und Ex-Wrestler in dem Amt wünschen. "The Rock" selbst bezweifelt, dass er der geeignete Kandidat wäre. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Ich bin mir nicht sicher, ob sich unsere Gründerväter einen 1,92 Meter großen, kahlköpfigen, tätowierten, Tequila trinkenden, Pick-up fahrenden, Gürteltasche tragenden Mann mit afrokanadischen und samoanischen Wurzeln in ihrem Club gewünscht hätten", witzelte er am Freitag (9. April) in einem Tweet.

Ranking: Prinz William ist der heißeste Promi-Glatzkopf

In vergangenen Interviews hat sich Johnson jedoch weniger skeptisch gezeigt. "Ich würde eine Präsidentschaft in Betracht ziehen, wenn die Leute dies wollten. Wirklich, ich meine das und ich bin in keiner Weise leichtfertig mit meiner Antwort", erklärte er "USA Today" im vergangenen Februar.

Bei der letzten Wahl zum US-Präsidenten unterstützte "The Rock" den Demokraten und letztendlichen Sieger Joe Biden (78) und dessen Vizepräsidentschaftskandidatin Kamala Harris (56). Zuvor hatte Johnson laut eigener Aussage noch nie einen Kandidaten öffentlich unterstützt.

VIDEO: Viele Amerikaner wollen The Rock als Präsident sehen