Ekelfund im Fastfood: Student entdeckt „Gehirn“ im Hühnchen

Ibrahim Langoo drehte sich der Magen um, als er im Fastfood-Restaurant Kentucky Fried Chicken genüsslich in sein Hähnchen biss. Im Fleisch entdecke der Student das vermeintliche Gehirn des Tieres. So ganz falsch lag er mit seiner Vermutung nicht. KFC hatte für den ekelhaften Fund eine nicht weniger unappetitliche Erklärung.

Dieses Ekel-Essen bekam ein Kunde in einem Fast Food-Restaurant serviert. (Screenshot: International Business  …Ibrahim Langoo machte die bizarre Entdeckung in einer KFC-Filiale im englischen Essex, als er mit seiner Freundin Laura Canning mittags essen ging. "Ich habe die Angewohnheit, das Hühnchen mit den Fingern vom Knochen zu rupfen. Als ich das zweite Stück wegnahm, sah ich diesen schrecklichen, zerknitterten Fremdkörper", sagte der 19-jährige Student der britischen Zeitung "Daily Mail".

Angewidert warf er das Fleisch auf das Tablett. "Es sah aus wie ein Gehirn. Mir wurde sofort schlecht", so Langoo. "Ich wollte das "Gehirn" werder anfassen noch angucken", erinnert er sich. "Fast hätte ich es gegessen ohne es zu bemerken."

Langoo wollte sich bei Mitarbeitern des Schnellrestaurants beschweren, doch sein Anliegen traf auf taube Ohren. "Keiner der Angestellten hat mir geholfen", so der Mann. Mit dem Handy machte er ein Bild von dem sieben Zentimeter großen Fund und beschwerte sich später auf der Webseite von KFC.

Lesen Sie auch: Weil er sich um seine sterbende Frau kümmerte, verlor er seinen Job

Nahrungsmittelexperten des Fastfoodriesen nahmen das Foto unter die Lupe: "Auf dem Bild sieht es so aus, als ob es sich nicht um ein Gehirn handele, sondern um die Niere eines Huhns, die nicht entfernt wurde", zitiert die Daily Mail eines Sprecher des Unternehmens. Ein Gesundheitsrisiko habe nicht bestanden, so KFC weiter.

Lesen Sie auch: Treuer Vierbeiner: Katze bringt Geschenke an Herrchens Grab

Dem geschockten Studenten versprach die Imbiskette laut der Zeitung "International Business Times" Essensgutscheine als Entschuldigung. Langoo hat dankend abgelehnt. Er will nie wieder bei KFC essen gehen, wie er der "Daily Mail" sagte. "Ich esse Hühnchen nur noch Zuhause oder dort, wo ich sehen kann, wie es zubereitet wird."


Sehen Sie auch: Wie aus Tierresten Designerkleidung wird

Fashion Week: Tierreste als AccessoireDie Fashion Week in Berlin öffnet bald ihre Tore. Zu gelungenen Schauen gehören extravagante Accessoires. Inspiriert wird mancher Designer dabei von Künstlern wie Iris Schieferstein. Tote Tiere geben ihr den Rohstoff für extravagante Objekte.


Quizaction