Emilia Clarke wollte aussehen wie ihre "Game of Thrones"-Figur – das ging nach hinten los

·Lesedauer: 2 Min.

Blicke, die töten könnten, Kleider, die wie Ritterrüstungen aussehen und weißblondes, langes Haar, meist zu aufwendigen Frisuren geflochten: So kennen “Game of Thrones”-Fans ihre Khaleesi, Daenerys Targaryen. Die Britin Emilia Clarke verkörperte die legendäre Drachenmutter über acht Staffeln lang in der Fantasy-Serie. Nun verriet die Schauspielerin, welches Malheur ihr während der Dreharbeiten zur finalen Staffel wegen eben jener Haarpracht passierte.

Optisches Markenzeichen von Daenerys: Ihr langes, weißblondes Haar, das sich ihre Darstellerin Emilia Clarke schließlich auch im echten Leben zulegen wollte. (Bild: ddp images)
Optisches Markenzeichen von Daenerys: Ihr langes, weißblondes Haar, das sich ihre Darstellerin Emilia Clarke schließlich auch im echten Leben zulegen wollte. (Bild: ddp images)

Sieben Staffeln lang hatte sie eine Perücke getragen, wenn sie in die Rolle der Khaleesi schlüpfte. Für die Dreharbeiten zur achten Staffel habe Clarke ihre Haare jedoch bleichen wollen – wohl um ihrer berühmtesten Figur kurz vor Ende der Serie besonders nah zu sein – von Natur aus ist die Britin brünett.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Game of Thrones": Emilia Clarke sollte gar nicht die Mutter der Drachen spielen

Wie die 34-Jährige vor kurzem in einem Interview mit dem Magazin Instyle verriet, sei dieses Vorhaben gründlich schief gegangen.

Bleichen zerstörte Emilia Clarkes Haare

"Meine Haare waren so zerfressen, dass ich sie fast ganz abschneiden musste – ich sah aus wie Leonardo DiCaprio in ‚Romeo + Julia‘", erinnert sich die Schauspielerin. Dabei hatte sie sogar noch Glück, denn: Chemisches Bleichen greift nicht nur die Haarstruktur an und lässt Haare somit abbrechen und ausfransen, mitunter kann das Bleichen der Haare sogar allergische Reaktionen oder Verätzungen der Kopfhaut hervorrufen.

Längst sind die Haare von Emilia Clarke nachgewachsen. (Bild: Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic)
Längst sind die Haare von Emilia Clarke nachgewachsen. (Bild: Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic)

Zum Glück sei bei Clarke mittlerweile alles wieder nachgewachsen und sie habe aus dem Missgeschick gelernt: "Ich pflege meine Haare jetzt mehr als man sich vorstellen kann. Sie sind mein ganzer Stolz und ich habe nicht vor, sie je wieder abzuschneiden. Wenn ich 90 bin, werde ich Haare bis zum Po haben, das ist mein Plan", so Clarke.

Wer Emilia Clarke noch einmal mit weißblonder Mähne bestaunen möchte, findet alle Staffeln von “Game of Thrones” im Stream bei Sky.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.